very check
so demo
amaze
such open sauce
wow
much docx
hide / show report

Severity

  •  Warning
  •  Error
  •  Information

Rules

Please note that no more than 200 messages will be displayed for each rule.

  • docx

    • unsupported_field_function A↓ (1)
  • RNG

    • RNG_tei_allPlus-cssa B↓ (2)
  • Styles usage

    • wrong_glossarytitle C↓ (1)
    • pseudotitle_before_div D↓ (2)
  • Typography

    • several_spaces E↓ (24)
    • several_spaces_with_tab F↓ (1)
    • pseudo-arrows G↓ (5)
    • space_before_hyphen H↓ (3)
    • hyphen_before_number I↓ (28)
    • break_before_ellipsis J↓ (3)
    • pseudo-ellipsis K↓ (2)
    • breaking_space L↓ (18)
    • wrong_quotemarks M↓ (2)
  • Statistics

    • picture_count_TEI N↓ (1)
    • svn_source O↓ (1)
  • epubtools

    • large-image P↓ (1)
    • lang Q↓ (239)
    • modification-date-missing R↓ (1)
    • custom-epub-type S↓ (1)

Message

N1N1

Number of images in body TEI document: 9

Paths:

  • 39000_fig_Test_square.jpg
  • UV_Kemal_Cukurova_Universitesi_Adana_photo_sema_korkmaz-Ekim_2009_4c.jpg
  • 39000_fig_Test_square.jpg
  • 39000_fig_Test_square.jpg
  • UV_STD_39000_Screenshot-Bookmark.png
  • UV_STD_39000_Screenshot-Internal-Hyperlink.png
  • UV_STD_00000_39000_deep-drill_1.png
  • 39000_fig_Test_square.jpg
  • UV_STD_00000_39000_deep-drill_2.png


Conversion step: sch_tei
O1O1
Main source file Content repository URLhttps://svn.unionsverlag.com/repos/content/unionsverlag/standard/39000/docx/UV_STD_00000_39000_DOCX_TestBuch.docx
Please be aware that if the source file has uncommitted modifications, these modifications will not propagate to the content repo unless you commit them. The URL above will only point to the most recent version of the file if the conversion source is in sync with the repo, that is, if you commit your changes.

Conversion step: sch_tei
P1P1
Image '3293390005.jpg' is quite large: 1500×2400 (3.60 Mpx). The threshold is 2.4. The file size (0.74 MB) is still ok though.
Note: This message originated from a location within the document that did not retain its location information during conversion. The message might now be attached to the surrounding paragraph or even to another paragraph nearby.
Conversion step: epubtools 9783293390003
Q↓1Q1
Language: de

Conversion step: epubtools 9783293390003
R1R1
content.opf: There should be an opf:metadata/dc:date[@opf:event = 'modification'].

Conversion step: epubtools 9783293390003

Über dieses Buch

Cover

Dieses Werk ist gleichzeitig Test-, Muster- und Handbuch für alle, die aus DOCX ein E-Book generieren wollen. Beginnend mit einfachen Formatierungen, schreitet es voran zu komplexen Gestaltungen und zeigt die vielfältigen Möglichkeiten, ein wohlgeformtes E-Book sicher zu produzieren.

Es baut auf dem vordefinierten Formatvorlagen-Katalog auf, nutzt eine eigene hilfreiche Tastaturdefinition und dokumentiert die zugehörige Makro-Bibliothek.

Mit Hintersinn und Hinterlist stellt es dem Konverter allerlei Fallen. Wenn daraus ein valables E-Book entsteht, kann man sich auf den Konverter verlassen.

»Eins muss man sagen: Hier werden Algorhythmen zum Tanzen gebracht.«

Peter Leser, Konsumentenbrief, Duisburg, 23.12.2014

Peter Muster

Mini-Bio (50-300 Zeichen). Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua.

Jo Sample

Mini-Bio

Dieses Buch gibt es in folgenden Ausgaben: E-Book (EPUB) – Ihre Ausgabe, E-Book (Kindle), E-Book (iBook)

Mehr Informationen, Pressestimmen und Dokumente finden Sie auch im Anhang.

Peter Muster und Jo Sample

Transpect-DOCX

Das Hand- und Testbuch

Handbuch

Aus dem XSLT übersetzt von Konrad Spaghetti-Code

E-Book-Ausgabe

Mit 4 Bonus-Dokumenten im Anhang

Unionsverlag

HINWEIS: Ihr Lesegerät arbeitet einer veralteten Software (MOBI). Die Darstellung dieses E-Books ist vermutlich an gewissen Stellen unvollkommen. Der Text des Buches ist davon nicht betroffen.

Impressum

Dieses E-Book enthält als Bonusmaterial im Anhang 4 Dokumente

Dieses Buch ist ein Work in Progress. Die allererste Version stammt vom Sommer 2014.

Die erste Ausgabe dieses Werks im Unionsverlag erschien am 1.1.2015

Alle Rechte vorbehalten, einschließlich des Rechts auf Irrtümer, Mängel und Fehler.

Alle Rechte vorbehalten

Umschlaggestaltung: Cover-Factory, Remscheid

ISBN 978-3-293-39000-3

Diese E-Book-Ausgabe ist optimiert für EPUB-Lesegeräte

Produziert mit der Software transpect (le-tex, Leipzig)

Haupttext (E-Book-Body): Version 1

Zusatztexte (Front-/Backmatter): Version vom 05.11.2015, 04:01h

Transpect-Version: 2898 (05.11.2015, 03:03)

DRM Information: Der Unionsverlag liefert alle E-Books mit Wasserzeichen aus, also ohne harten Kopierschutz. Damit möchten wir Ihnen das Lesen erleichtern. Es kann sein, dass der Händler, von dem Sie dieses E-Book erworben haben, es nachträglich mit hartem Kopierschutz versehen hat.

Bitte beachten Sie die Urheberrechte. Dadurch ermöglichen Sie den Autoren, Bücher zu schreiben, und den Verlagen, Bücher zu verlegen.

www.unionsverlag.com

mail@unionsverlag.ch

E-Book Service: ebook@unionsverlag.ch

Unsere Angebote für Sie

Allzeit-Lese-Garantie

Falls Sie ein E-Book aus dem Unionsverlag gekauft haben und nicht mehr in der Lage sind, es zu lesen, ersetzen wir es Ihnen. Dies kann zum Beispiel geschehen, wenn Ihr E-Book-Shop schließt, wenn Sie von einem Anbieter zu einem anderen wechseln oder wenn Sie Ihr Lesegerät wechseln.

Bonus-Dokumente

Viele unserer E-Books enthalten zusätzliche informative Dokumente: Interviews mit den Autorinnen und Autoren, Artikel und Materialien. Dieses Bonus-Material wird laufend ergänzt und erweitert.

Regelmässig erneuert, verbessert, aktualisiert

Durch die datenbankgestütze Produktionweise werden unsere E-Books regelmäßig aktualisiert. Satzfehler (kommen leider vor) werden behoben, die Information zu Autor und Werk wird nachgeführt, Bonus-Dokumente werden erweitert, neue Lesegeräte werden unterstützt. Falls Ihr E-Book-Shop keine Möglichkeit anbietet, Ihr gekauftes E-Book zu aktualisieren, liefern wir es Ihnen direkt.

    Wir machen das Beste aus Ihrem Lesegerät

    Wir versuchen, das Bestmögliche aus Ihrem Lesegerät oder Ihrer Lese-App herauszuholen. Darum stellen wir jedes E-Book in drei optimierten Ausgaben her:

    • Standard EPUB: Für Reader von Sony, Tolino, Kobo etc.
    • Kindle: Für Reader von Amazon (E-Ink-Geräte und Tablets)
    • Apple: Für iPad, iPhone und Mac

    Modernste Produktionstechnik kombiniert mit klassischer Sorgfalt

    E-Books aus dem Unionsverlag werden mit Sorgfalt gestaltet und lebenslang weiter gepflegt. Wir geben uns Mühe, klassisches herstellerisches Handwerk mit modernsten Mitteln der digitalen Produktion zu verbinden.

    Wir bitten um Ihre Mithilfe

    Machen Sie Vorschläge, was wir verbessern können. Bitte melden Sie uns Satzfehler, Unschönheiten, Ärgernisse. Gerne bedanken wir uns mit einer kostenlosen e-Story Ihrer Wahl.

    Informationen dazu auf der E-Book-Startseite des Unionsverlags

Gewidmet allen fleißigen Konvertiten und Konvertitinnen zwischen Leipzig und Zürich

S1S1
Namespaced (custom) epub:type: 'letex:motto'.

Conversion step: epubtools 9783293390003

»Die einfachste Art, sein Wort zu halten, ist, es nicht zu geben.«

Napoléon Bonaparte

»Das Wort Zeitvertreib drückt wunderbar aus, wie manche Zeitgenossen mit ihrer Zeit umgehen.«

Ernst Ferstl

H↓1H1
Space before Hyphen There is a space character before this hyphen.'möglich – von s' This should probably be a non-breaking space, otherwise there might be a linebreak rendered before.

Conversion step: sch_tei
Mit diesem Dokument testen wir die DOCX-2 E-Book- Pipeline bis an ihre Belastungsgrenze. Wenn es unversehrt und allen Intentionen entsprechend als E-Book aus dem Konverter purzelt, dann ist die Vollendung nahe. Vergessen wir aber nicht die Grundregel aller Software: »The damn thing never does what I want. It always does what I tell him to do.« Wir haben hier vollständige Kontrolle über alle Elemente des E-Books. Es gibt weder Segen noch Fluch der Heuristik bei dieser Pipeline. »What you tell is what you get.« Dafür ist praktisch alles möglich – von simpel und robust bis hochkomplex und delikat.

Dieses Werk möchte der Einführung des Novizen und, als Handbuch, auch dem Veteranen dienen. Wenn es Neuankömmlingen und Habitués dieser aufstrebenden Technologie die Stunden, Tage, Nächte und Acht-Tage-Wochen freudvoller gestalten kann, ist des Autors Ambition beseligend erfüllt.

Dies ist ein »Vortext«. Vortexte können sein: Vorwort, Vorbemerkung, Einführung etc. Also alles, was vor dem eigentlichen Werk steht. VORSICHT: Widmung und Motto sind keine Vortexte: Sie werden über die Umgebungen u_Widmung und u_Motto generiert. Die Überschrift ist formatiert mit p_Vortext_h1_Titel, p_Vortext_h1_Zusatztitel, p_VorText_h1_Autor (von oben nach unten). An diesen Überschriftsformaten erkennt Transpect die Vortexte (gilt analog auch für p_Nachtext). Die Reihenfolge der Titelelemente ist frei wählbar. p_Vortext_h1_Titel ist obligatorisch, die anderen sind fakultativ. Die Größen der Elemente sind unabhängig von der Reihenfolge.

Vor diesem Textblock in kleiner Schrift sorgt das Format p_Leerzeile für den Abstand und unterdrückt den nachfolgenden Einzug. MERKE: Leerzeilen müssen immer über Absatzformate erzeugt werden. Ein leerer Absatz kommt im E-Book nicht als Leerzeile an! Das hat den Vorteil, dass man zur besseren Übersicht im DOCX-Dokument leere Absätze nach Belieben einfügen kann.

Hier testen wir die Standard-Zeichenformate in den verfügbaren Schriften und innerhalb von Absätzen mit unterschiedlicher Grundformatierung.

In der vorliegenden Konfiguration stehen drei Schriften zur Verfügung. Sie können mit Umgebungen oder Zeichenstilen angesteuert werden.

Dies ist ein Absatz in Schrift 1. Sie ist als Grundschrift definiert, die Brotschrift des Textes.

Dies ist Schrift 2, eine serifenlose Schrift zur Unterscheidung zusätzlicher Textebenen in einem Werk.

L↓1L1
Breaking Space This phrase and number should probably not break. 'Schrift 3,' 'von 1 ' 'und 2 ' Please use non-breaking-space.

Conversion step: sch_tei
Dies ist Schrift 3, eine durch ihr Schriftbild von 1 und 2 abweichende Type für zusätzliche Unterscheidung. Sie ist als Monospace definiert, kann also für Code eingesetzt werden.

Die Unionsverlag-spezifische Bodoni ist eine Systemschrift. Sie wird durch den Konverter an geeigneten Stellen eingesetzt und kann, aber soll nicht manuell angewählt werden.

Als erstes kalibrieren wir die verfügbaren drei Grundschriften. Vom Design her haben sie unterschiedliche Höhen. Um ein ebenmäßiges Schriftbild zu erreichen, ist das auszugleichen. Falls die folgenden Sätze gleichmässig wirken, sind die Schriften über das jeweils font-size im CSS ordentlich kalibriert.

Q↓2Q2
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
Lorem ipsum dolor sit amet, Q↓3Q3
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
consectetuer adipiscing elitQ↓4Q4
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
. Aenean commodo ligula eget dolor. Q↓5Q5
Language: fr

Conversion step: epubtools 9783293390003
Aenean massa.Q↓6Q6
Language: fr

Conversion step: epubtools 9783293390003
Cum sociis natoque Q↓7Q7
Language: fr

Conversion step: epubtools 9783293390003
penatibusQ↓8Q8
Language: fr

Conversion step: epubtools 9783293390003
et magnis disQ↓9Q9
Language: fr

Conversion step: epubtools 9783293390003
parturientQ↓10Q10
Language: fr

Conversion step: epubtools 9783293390003
montes, nascetur ridiculus mus. Q↓11Q11
Language: fr

Conversion step: epubtools 9783293390003
Donec quam felisQ↓12Q12
Language: fr

Conversion step: epubtools 9783293390003
, ultricies nec, Q↓13Q13
Language: fr

Conversion step: epubtools 9783293390003
pellentesque euQ↓14Q14
Language: fr

Conversion step: epubtools 9783293390003
, pretium quis, sem. Q↓15Q15
Language: fr

Conversion step: epubtools 9783293390003
Nulla consequat massa quis enim.

Q↓16Q16
Language: fr

Conversion step: epubtools 9783293390003
Zeichenformate im normalen Absatz

Q↓17Q17
Language: fr

Conversion step: epubtools 9783293390003
In der Grundschrift

E↓1E1
Several spaces in succession
There is more than one space character in line somewhere in this paragraph, please check!

Conversion step: sch_evolve-hub
​Lorem ipsum fett, kursiv, kursiv-fett. Durchgestrichen, durchgestrichen-kursiv, durchgestrichen-fett, durchgestrichen-fett-kursiv.

E↓2E2
Several spaces in succession
There is more than one space character in line somewhere in this paragraph, please check!

Conversion step: sch_evolve-hub
Hochgestellt und tiefgestellt. Kapitälchen, Kapitälchen Fett., Kapitälchen kursiv. Versal versal-fett, versal-kursiv, versal-fett-kursiv.

Unterstrichen. Link auf die Website Unionsverlag. Link auf eine Fremde Webseite. Link auf eine E-Mailadresse.

Weitere Zeichenformate und Kombinationen können bei Bedarf vom Systembetreuer durch Anpassung der Style-Map eingerichtet werden.

HINWEIS: Kapitälchen und Versal werden nicht von allen Lesegeräten unterstützt und deshalb bei gewissen Geräten anders repräsentiert (media-CSS-override). Wenn in den E-Books keine Kapitälchen oder Versalien erscheinen, liegt ein Konfigurationsfehler vor.

HINWEIS: Links auf Unionsverlag werden bei Lesegeräten, die das unterstützen, dunkelblau mit dunkelblauer Linie angezeigt. Bei allen anderen Geräten werden Links auf Unionsverlag mit anderen Mitteln unterschieden. Wenn sie nicht unterschiedlich sind, liegt ein Konfigurationsfehler vor.

L↓2L2
Breaking Space This phrase and number should probably not break. 'Schrift 2 ' Please use non-breaking-space.

Conversion step: sch_tei
​Hier wiederholfen wir Alles und prüfen, ob es in Schrift 2 auch funktioniert.

E↓3E3
Several spaces in succession
There is more than one space character in line somewhere in this paragraph, please check!

Conversion step: sch_evolve-hub
​Lorem ipsum fett, kursiv, kursiv-fett. Durchgestrichen, durchgestrichen-kursiv, durchgestrichen-fett, durchgestrichen-fett-kursiv.

E↓4E4
Several spaces in succession
There is more than one space character in line somewhere in this paragraph, please check!

Conversion step: sch_evolve-hub
​Hochgestellt und tiefgestellt. Kapitälchen, Kapitälchen Fett., Kapitälchen kursiv. Versal versal-fett, versal-kursiv, versal-fett-kursiv.

Unterstrichen. Link auf die Website Unionsverlag. Link auf eine Fremde Webseite. Link auf eine E-Mailadresse.

Weitere Zeichenformate und Kombinationen können bei Bedarf vom Systembetreuer durch Anpassung der Style-Map eingerichtet werden.

E↓5E5
Several spaces in succession
There is more than one space character in line somewhere in this paragraph, please check!

Conversion step: sch_evolve-hub
​Lorem ipsum fett, kursiv, kursiv-fett. Durchgestrichen, durchgestrichen-kursiv, durchgestrichen-fett, durchgestrichen-fett-kursiv.

E↓6E6
Several spaces in succession
There is more than one space character in line somewhere in this paragraph, please check!

Conversion step: sch_evolve-hub
​Hochgestellt und tiefgestellt. Kapitälchen, Kapitälchen Fett., Kapitälchen kursiv. Versal versal-fett, versal-kursiv, versal-fett-kursiv.

Unterstrichen. Link auf die Website Unionsverlag. Link auf eine Fremde Webseite. Link auf eine E-Mailadresse.

Weitere Zeichenformate und Kombinationen können bei Bedarf vom Systembetreuer durch Anpassung der Style-Map eingerichtet werden.

Hier gibts noch Fehler: Eigentlich müsste alles »kursive« gerade dargestellt werden. Muss man also im Ernstfall manuell mit Zeichenstil ch_normal auszeichnen. Das machen wir hier testweise.

E↓7E7
Several spaces in succession
There is more than one space character in line somewhere in this paragraph, please check!

Conversion step: sch_evolve-hub
​Lorem ipsum fett, kursiv, kursiv-fett. Durchgestrichen, durchgestrichen-kursiv, durchgestrichen-fett, durchgestrichen-fett-kursiv.

E↓8E8
Several spaces in succession
There is more than one space character in line somewhere in this paragraph, please check!

Conversion step: sch_evolve-hub
​Hochgestellt und tiefgestellt. Kapitälchen, Kapitälchen Fett., Kapitälchen kursiv. Versal versal-fett, versal-kursiv, versal-fett-kursiv.

Unterstrichen. Link auf die Website Unionsverlag. Link auf eine Fremde Webseite.

Man erkennt: Dies entspricht nicht den typopgrafischen Regeln: Kursiv innerhalb von kursiv muss gerade gestellt werden. Also nehmen wir im folgenden Absatz die manuelle Korrektur mit den Zeichenstil ch_gerade, ch_durchgestrichen_gerade, ch_durchgestrichen_fett_gerade etc. vor.

E↓9E9
Several spaces in succession
There is more than one space character in line somewhere in this paragraph, please check!

Conversion step: sch_evolve-hub
​Lorem ipsum fett, kursiv, kursiv-fett. Durchgestrichen, durchgestrichen-kursiv, durchgestrichen-fett, durchgestrichen-fett-kursiv.

E↓10E10
Several spaces in succession
There is more than one space character in line somewhere in this paragraph, please check!

Conversion step: sch_evolve-hub
​Hochgestellt und tiefgestellt. Kapitälchen, Kapitälchen Fett., Kapitälchen kursiv. Versal versal-fett, versal-kursiv, versal-fett-kursiv.

Unterstrichen. Link auf die Website Unionsverlag. Link auf eine Fremde Webseite.

Wo die »Gerade-Stellungen« unvollständig oder fehlerhaft sind, fehlen die entsprechenden Formatvorlagen. Nicht alle dieser vielen Varianten sind standardmäßig eingerichtet. Bei Bedarf wenden Sie sich an Ihren Systembetreuer.

ch_CodeInline-Code, also einzelne Wörter oder Zeichenbereiche, die Programmcode und ähnliches (Dateinamen, Tags, …) enthalten und die monospace gerendert werden sollen.

In diesem Teil testen wir die Titelhierarchie und ob die verschiedenen Titelelemente korrekt dargestellt werden. Zu prüfen ist, ob sie an folgenden Orten korrekt dargestellt werden:

Die möglichen Elemente bei Überschriften

Die folgenden Etrläuterungen gelten für alle Arten von Überschriften. Also für Teil-Titel, Kapitel-Titel aller Ebenen, Pseudo-Titel etc.

L↓3L3
Breaking Space This phrase and number should probably not break. 'kann 3 ' Please use non-breaking-space.

Conversion step: sch_tei
​Jede Überschrift bildet eine »Gruppe«. Diese kann 3 Elemente enthalten:

  1. Titel: Das Hauptelement. Es muss zwingend eingegen werden. Falls eine Überschrift nur aus einer Kapitelnummer besteht oder ein solches enthält (arabische Zahl, römische Zahl, Zahlworte wie »Erster Teil / Siebtes Kapitel«, etc), ist dieses in den Zeichenstil ch_Titelzahlwort zu setzen.

  2. Zusatztitel: Ein fakultatives Zusatzelement (Untertitel)

  3. Autor: Hier kann, falls das Kapitel einen eigenen Autor hat, dieser angegeben werden.

Die Reihenfolge dieser Elemente innerhalb der Gruppe ist frei wählbar und kann dem vorliegenden Text frei angepasst werden.

Bei der Konversion sorgt transpect mittels komplexer Algorhythmen dafür, dass diese Überschriftselemente auf sinnvolle, typografisch ansprechende Weise in die Inhaltsverzeichnisse übernommen werden.

Diese Überschriften haben nur eine Zeile: p_Kapitel_h#_Titel. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Q↓18Q18
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
Simple Kapiteltitel H2

Q↓19Q19
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
L​​Q↓20Q20
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
orem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim.

Q↓21Q21
Language: fr

Conversion step: epubtools 9783293390003
Simple Kapiteltitel H3

​​Q↓22Q22
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim.

Q↓23Q23
Language: fr

Conversion step: epubtools 9783293390003
### Tiefer gehts zurzeit nicht

Diese Überschriften haben nur eine Zeile: p_Kapitel_h#_Titel. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Q↓24Q24
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
L​​Q↓25Q25
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
orem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim.

​​Q↓26Q26
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim.

Q↓27Q27
Language: fr

Conversion step: epubtools 9783293390003
### Tiefer gehts zurzeit nicht

Diese Überschriften haben zusätzlich ein Zeile für den Zusatztitel: p_Kapitel_h#_Zusatztitel. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Komplexe Kapiteltitel H2

Q↓28Q28
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
H2 Zusatztitel

Q↓29Q29
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
L​​​Q↓30Q30
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
orem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim.

Q↓31Q31
Language: fr

Conversion step: epubtools 9783293390003
Komplexe Kapiteltitel H3

### Zu H3 zurzeit kein Zusatztitel. L​​Q↓32Q32
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
orem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim.

Q↓33Q33
Language: fr

Conversion step: epubtools 9783293390003
### Tiefer gehts zurzeit nicht

Kapiteltitel mit Autor H1, aber ganz lang, um Zeilenumbruch und Abstände zu prüfen

Zusatztitel H1, aber ganz lang, um Zeilenumbruch und Abstände zu prüfen

Q↓34Q34
Language: es

Conversion step: epubtools 9783293390003
Autor H1, Autor2, Autor3, Autor4, Autor5, Autor6, Autor7, Autor8

Diese Überschriften haben zusätzlich ein Zeile für den Autor: p_Kapitel_h#_Autor. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. ### Autoren gibts zurzeit nur bei Header 1

Nun der »anonyme Kapitelanfang«. Das ist gewissermaßen ein »neues Kapitel ohne Überschrift«. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim.

Pseudo Kapiteltitel H1

L↓4L4
Breaking Space This phrase and number should probably not break. 'Ebene 1,' ' 2 ' 'und 3 ' Please use non-breaking-space.

Conversion step: sch_tei
​Pseudo-Kapiteltitel sehen aus wie Überschriften, sind aber reine typografische Gestaltungen und werden nicht ins Inhaltsverzeichnis aufgenommen. Dadurch bleibt der Producer Herr über die Tiefe und Komplexität des der Inhaltsverzeichnisse. Pseudo-Überschriften stehen für Ebene 1, 2 und 3 bereit.

Pseudo Kapiteltitel H2

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim.

Q↓35Q35
Language: fr

Conversion step: epubtools 9783293390003
Pseudo Kapiteltitel H3

Q↓36Q36
Language: fr

Conversion step: epubtools 9783293390003
L​​​Q↓37Q37
Language: fr

Conversion step: epubtools 9783293390003
orem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim.

Q↓38Q38
Language: fr

Conversion step: epubtools 9783293390003
### Tiefer gehts zurzeit nicht

Hier enthalten die Überschriften ausschließlich Kapitelnummern. ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Q↓39Q39
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
2

Q↓40Q40
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
LQ↓41Q41
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
orem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim.

Q↓42Q42
Language: fr

Conversion step: epubtools 9783293390003
3

​​​Q↓43Q43
Language: fr

Conversion step: epubtools 9783293390003
Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim.

Q↓44Q44
Language: fr

Conversion step: epubtools 9783293390003
### Tiefer gehts zurzeit nicht

Hier ist das Titel-Element (p_Kapitel_h#_Titel) zweizeilig: Die erste Zeile enthält die mit dem Zeichenstil ch_Titel-Zahlwort formatierte Kapitelnummer, die zweite die Überschrift.

Q↓45Q45
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
L​​Q↓46Q46
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
orem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim.

Q↓47Q47
Language: fr

Conversion step: epubtools 9783293390003
3

Q↓48Q48
Language: fr

Conversion step: epubtools 9783293390003
Zu H3 ist zurzeit kein Zusatztitel als Formatvorlage definiertQ↓49Q49
Language: fr

Conversion step: epubtools 9783293390003
. Und: tiefer als zu H3 gehts zurzeit in den Formatvorlagen nicht. Falls H4 und H5 nötig sind, muss man neue Formatvorlagen anlegen.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim. ### Autoren gibts zurzeit nur bei Header 1

Q↓50Q50
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
1

Q↓51Q51
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
LQ↓52Q52
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
orem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim.

Q↓53Q53
Language: fr

Conversion step: epubtools 9783293390003
2

Q↓54Q54
Language: fr

Conversion step: epubtools 9783293390003
L​​Q↓55Q55
Language: fr

Conversion step: epubtools 9783293390003
orem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim.

Q↓56Q56
Language: fr

Conversion step: epubtools 9783293390003
3

​​​Q↓57Q57
Language: fr

Conversion step: epubtools 9783293390003
Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim.

Q↓58Q58
Language: fr

Conversion step: epubtools 9783293390003
### Tiefer gehts zurzeit nicht

L↓5L5
Breaking Space This phrase and number should probably not break. 'Header 1 ' 'Header 3.' Please use non-breaking-space.

Conversion step: sch_tei
​Nach Header 1 gehts direkt weiter mit Header 3. Also ein Sprung (Lücke) in der Hierarchie.

# Normalabsatz. Darunter Leerzeile. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim.

#Flattersatz links. Mit Einzug erste Zeile. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim.

#Flattersatz rechts. Aus optischen Gründen ohne Einzug erste Zeile. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim.

​​Q↓59Q59
Language: fr

Conversion step: epubtools 9783293390003
#Eingerückt. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim.

​​Q↓60Q60
Language: fr

Conversion step: epubtools 9783293390003
#Gross. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim.

​​Q↓61Q61
Language: fr

Conversion step: epubtools 9783293390003
#Klein. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim.

​​​Q↓62Q62
Language: fr

Conversion step: epubtools 9783293390003
#Kursiv. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim.

​​​​Q↓63Q63
Language: fr

Conversion step: epubtools 9783293390003
#Zentriert. Aus optischen Gründen hier 1em links und rechts. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim.

Q↓64Q64
Language: fr

Conversion step: epubtools 9783293390003
Leerzeilen

Leerzeilen innerhalb des Fließtextes, die im E-Book ankommen sollen, müssen mit den passenden Absatzformaten ausgezeichnet werden. Leerzeilen ohne Formatierung innerhalb des DOCX-Dokukuments werden vom Konverter stillschweigend entsorgt. Sie sind sind manchmal hilfreich, um beim Editieren den Überblick zu erleichtern.

L↓6L6
Breaking Space This phrase and number should probably not break. 'folgt 1 ' Please use non-breaking-space.

Conversion step: sch_tei
Nach diesem Absatz folgt 1 Leerzeile.

Q↓65Q65
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. L↓7L7
Breaking Space This phrase and number should probably not break. 'folgen 2 ' Please use non-breaking-space.

Conversion step: sch_tei
Nach diesem Absatz folgen 2 Leerzeilen und dann eine Initiale.

Q↓66Q66
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Q↓67Q67
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
Nach diesem Absatz folgt eine halbe Leerzeile

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor.

Q↓68Q68
Language: fr

Conversion step: epubtools 9783293390003
Seitenumbruch

An beliebiger Stelle kann man mit p_Seitenumbruch einen solchen erzwingen. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. ACHTUNG: Jetzt folgt ein erzwungener Seitenumbruch:

Dieser Satz muss also zuoberst auf einer neuen Seite stehen.

Hingegen wird ein in der Anwendung (mit Ctril-Enter) eingefügter, unformatierter Seitenumbruch ignoriert.

Nun testen wir, ob der explizite Umbruch auch vor Umgebungen funktioniert:

Dieser Code muss auf einer neuen Seite beginnen.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Q↓69Q69
Language: fr

Conversion step: epubtools 9783293390003
Aenean massa. CumQ↓70Q70
Language: fr

Conversion step: epubtools 9783293390003
Q↓71Q71
Language: fr

Conversion step: epubtools 9783293390003
sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec2Q↓72Q72
Language: fr

Conversion step: epubtools 9783293390003
, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim.

Q↓73Q73
Language: fr

Conversion step: epubtools 9783293390003
Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. Aenean vulputate eleifend tellus.

Q↓74Q74
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
Aenean leo ligula, porttitor eu, consequat vitae, eleifend ac, enim. Aliquam lorem ante, dapibus in, viverra quis, feugiat a, tellus. Phasellus viverra nulla ut metus varius laoreet. Quisque rutrum. Aenean imperdiet. Etiam ultricies nisi vel augue3Q↓75Q75
Language: fr

Conversion step: epubtools 9783293390003
. Curabitur ullamcorper ultricies nisi.

Q↓76Q76
Language: fr

Conversion step: epubtools 9783293390003
Nam eget dui. Etiam rhoncus. Maecenas tempus, tellus eget condimentum rhoncus, sem quam semper libero, sit amet adipiscing sem neque sed ipsum. Nam quam nunc, blandit vel, luctus pulvinar, hendrerit id, lorem. Maecenas nec odio et ante tincidunt tempus. Donec vitae sapien ut libero venenatis faucibus. Nullam quis ante. Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. Duis leo. Sed fringilla mauris sit amet nibh. Donec sodales sagittis magna. Sed consequat, leo eget bibendum sodales, augue velit cursus nunc.

​​Q↓77Q77
Language: fr

Conversion step: epubtools 9783293390003
Nam eget dui. Etiam rhoncus. Maecenas tempus, tellus eget condimentum rhoncus, sem quam semper libero, sit amet adipiscing sem neque sed ipsum. Nam quam nunc, blandit vel, luctus pulvinar, hendrerit id, lorem. Maecenas nec odio et ante tincidunt tempus. Donec vitae sapien ut libero venenatis faucibus. Nullam quis ante. Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. Duis leo. Sed fringilla mauris sit amet nibh. Donec sodales sagittis magna. Sed consequat, leo eget bibendum sodales, augue velit cursus nunc.

Q↓78Q78
Language: fr

Conversion step: epubtools 9783293390003
Komplexe Fußnoten

Q↓79Q79
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
LQ↓80Q80
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
orem ipsum dolor sit amet, consectetuer4Q↓81Q81
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim.

Q↓82Q82
Language: fr

Conversion step: epubtools 9783293390003
Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis5Q↓83Q83
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. Aenean vulputate eleifend tellus.

​​Q↓84Q84
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
Aenean leo ligula, porttitor eu, consequat vitae, eleifend ac, enim. Aliquam lorem ante, dapibus in, viverra quis, feugiat a, tellus. Phasellus viverra nulla ut metus varius laoreet. Quisque rutrum. Aenean imperdiet. Etiam ultricies nisi vel augue. Curabitur ullamcorper ultricies nisi.

Q↓85Q85
Language: fr

Conversion step: epubtools 9783293390003
Nam eget dui. Etiam rhoncus. Maecenas tempus, tellus eget condimentum rhoncus, sem quam semper libero, sit amet adipiscing sem neque sed ipsum. Nam quam nunc, blandit vel, luctus pulvinar, hendrerit id, lorem. Maecenas nec odio et ante tincidunt tempus. Donec vitae sapien ut libero venenatis faucibus. Nullam quis ante. Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. Duis leo. Sed fringilla mauris sit amet nibh. Donec sodales sagittis magna. Sed consequat, leo eget bibendum sodales, augue velit cursus nunc.

Q↓86Q86
Language: fr

Conversion step: epubtools 9783293390003
Nam eget dui6​​​Q↓87Q87
Language: fr

Conversion step: epubtools 9783293390003
. Etiam rhoncus. Maecenas tempus, tellus eget condimentum rhoncus, sem quam semper libero, sit amet adipiscing sem neque sed ipsum. Nam quam nunc, blandit vel, luctus pulvinar, hendrerit id, lorem. Maecenas nec odio et ante tincidunt tempus. Donec vitae sapien ut libero venenatis faucibus. Nullam quis ante. Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. Duis leo. Sed fringilla mauris sit amet nibh. Donec sodales sagittis magna. Sed consequat, leo eget bibendum sodales, augue velit cursus nunc.

Q↓88Q88
Language: fr

Conversion step: epubtools 9783293390003
V

Q↓89Q89
Language: fr

Conversion step: epubtools 9783293390003
Das Gedicht

Die folgenden Formate sollen die gängigen Formen der Gedicht-Darstellung ermöglichen. Strukturbezogene Auszeichnungselemente1 wie Reim, Metrics, Betonung etc. sind darin nicht berücksichtigt.

Die Grundelemente der Gedichtgestaltung sind:

  • G↓1G1
    Pseudo Arrows Found pseudo arrow(s): '->'. Shouldn’t this be like '→' or '⇒'?

    Conversion step: sch_evolve-hub
    ​poem -> Gedicht

  • G↓2G2
    Pseudo Arrows Found pseudo arrow(s): '->'. Shouldn’t this be like '→' or '⇒'?

    Conversion step: sch_evolve-hub
    ​stanza ->Strophe

  • poemline→Gedichtzeile

E↓11E11
Several spaces in succession
There is more than one space character in line somewhere in this paragraph, please check!

Conversion step: sch_evolve-hub
​Die Diskussion und frühe Spezifikation der Gedicht-Features finden sich hier: Mantis

Einfache Gedichteinschübe können in den Lauftext durch eine Abfolge von p_Gedichtzeile bezeichnet werden (Shorthand-Methode). Der Konverter erkennt sie als zusammenhängend und setzt die Abstände, Einrückungen, etc.

Bei mehreren Strophen genügt eine leere p_Gedichtzeile zwischen den Strophen, um das Strophenlayout zu erzeugen:

Und nun gehts weiter im Lauftext. Weiter gehts im Lauftext. Lauftext. Und nun geht’s weiter im Lauftext.

Komplexe Gedichte werden mit Umgebungen gestaltet. Damit können Gedichte präzise formatiert, Zwischentexte eingeschoben und komplexe Zeilenfälle bewältigt werden. Die Standard-Umgebung ist u_Gedicht_START/STOP. Jede einzelne Zeile muss mit p_Gedichtzeile formatiert sein. Strophen werden durch eine leere p_Gedichtzeile getrennt.

Hier wieder normaler Fließtext.

Wenn Gedicht-Überschriften ins Inhaltsverzeichnis übernommen werden sollen (zum Beispiel für Anthologien), werden sie als normale Überschriften (der passenden Ebene) außerhalb der Gedichtumgebung gesetzt. Der nachfolgende Gedichttext muss dann allerdings nach besonderen Regeln dargestellt werden (andere Regeln für Abstände). Darum wird in solchen Fällen die Umgebung u_Gedicht_Solo_START/STOP gesetzt (nicht: u_Gedicht_START/STOP).

u_Gedicht_Solo_START/STOP ist zudem generell dann einzusetzen, wenn Gedichte nicht im Fließtext auftauchen und nicht eingerückt werden sollen.

Im folgenden Beispiel wird das Gedicht ins Inhaltsverzeichnis aufgenommen. Der einleitende Absatz (»Ratschluss«) ist als p_Gedicht_Zusatztext formatiert, und zusätzlich mit dem Zeichenformat ch_kursiv abgesetzt.

Das Gedicht ist mit u_Gedicht_Solo_START/STOP formatiert: Dadurch wird es als Ganzes nicht eingerückt, was erwünscht ist, weil es ja nicht innerhalb eines Fließtextes steht. u_Gedicht_Solo_START/STOP ist das Format der Wahl für Gedichtanthologien.

Gemäß Spezifikation: Wenn im Anhang automatisch ein Gedicht-Verzeichnis erstellt werden soll, müssen die Gedicht-Überschriften strukturell gesondert markiert werden. Zitat aus Spezifikation:

Gedicht-Titel, Gedicht-Untertitel, Gedicht-Autor:

Müssen mit Basisnamen bezeichnet werden, sonst verbaut man sich künftig die Möglichkeit, aus TEI Listen der Gedichte zu generieren. Also:

G↓3G3
Pseudo Arrows Found pseudo arrow(s): '->'. Shouldn’t this be like '→' or '⇒'?

Conversion step: sch_evolve-hub
​p_Gedicht_Pseudo_Titel -> p_poem-title

G↓4G4
Pseudo Arrows Found pseudo arrow(s): '->'. Shouldn’t this be like '→' or '⇒'?

Conversion step: sch_evolve-hub
​p_Gedicht_Pseudo_Untertitel -> p_poem-subtitle

G5G5
Pseudo Arrows Found pseudo arrow(s): '->'. Shouldn’t this be like '→' or '⇒'?

Conversion step: sch_evolve-hub
​p_Gedicht_Pseudo_Autor -> p_poem-author

Müssen anders gerendert werden als eine Gedichtzeile. Wenn verwendet, werden sie nicht fürs TOC verarbeitet. Sind also Pseudotitel (vgl. die entsprechenden DOCX-Klassen).

MUSS ÜBERDACHT WERDEN! Das funktioniert dann ja nur bei Gedichten, die NICHT ins Inhaltsverzeichnis aufgenommen worden sind.

Die folgenden Definitionen gelten für Dramentexte, Drehbücher, Rundfunkskripte, etc.

Sie sind vorerst beschränkt auf Dramenelemente, welche in Normaltext eingebettet sind. Weitere Elemente, welche in Drama-Front/Backmatter (TEI) definiert sind, sind z.Zt. nicht implementiert. Standardmäßig wird nur der Dramensatz mit hängenden Zeilen unterstützt.

  • Die Umgebung u_drama_START/STOP definiert eine Drama-Passage

  • Das Absatzformat p_Drama_Rede definiert die einzelne Rede

  • E↓12E12
    Several spaces in succession
    There is more than one space character in line somewhere in this paragraph, please check!

    Conversion step: sch_evolve-hub
    ​Das Zeichenformat ch_Drama_Sprecher bezeichnet Rollenname, Sprecher. Es initialisiert einen Rollenwechel (TEI: <speech>). Diese Rolle bleibt aktiv, bis entweder neuer speaker oder u_drama_STOP

  • Folgend auf ein p_Drama_Rede mit zugehörigem ch_speaker können beliebige p_*-Absätze mit Rede folgen. In der Regel sind das ein oder mehrere Absätze als normale Rede. Aber auch Shorthands, Umgebungen für Gedichte u.a. können in der Rede enthalten sein.

  • Das Absatzformat p_Drama_Anweisung bezeichnet einen oder mehrere Absätze mit Bühnen-/Regieanweisung ausserhalb einer Rede.

  • Das Zeichenformat ch_Drama_Anweisung bezeichnet Bühnen-/Regieanweisungen innerhalb von Rede-Absätzen.

Hier folgt eine dramatische Passage, die mit der Drama-Umgebung gestaltet ist. Das Beispiel basiert auf http://www.teibyexample.org/modules/TBED05v00.htm mit einigen hausgemachten Komplizierungen.

Q↓90Q90
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
ACT 1

Q↓91Q91
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
SCENE 1: HELLO WORLD

user, computer

Q↓92Q92
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
In a clean room without windows, a table stands in the middle, carrying a computer screen. The screen blinks, the computer emits random beeps.

E↓13E13
Several spaces in succession
There is more than one space character in line somewhere in this paragraph, please check!

Conversion step: sch_evolve-hub
​[The contents of the computer screen are projected onto a big screen at the left hand side of the stage. The user's face is filmed in close up and projected onto a screen at the right hand side of the stage.]

Q↓93Q93
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
(user enters room, walks towards the table, takes a seat, and reads what's on the screen)

Q↓94Q94
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
Q↓95Q95
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
COMP:Q↓96Q96
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
Hello.

Q↓97Q97
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
(user looks around and starts typing)

Q↓98Q98
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
Q↓99Q99
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
USERQ↓100Q100
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
: What is on the table?

Q↓101Q101
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
Q↓102Q102
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
COMPQ↓103Q103
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
: The table does not exist. Q↓104Q104
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
(Regieanweisung: Lachsack!)

Q↓105Q105
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
(user frowns)

Q↓106Q106
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
Q↓107Q107
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
USERQ↓108Q108
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
: There is a table in the room.

Q↓109Q109
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
Q↓110Q110
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
COMPQ↓111Q111
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
: Ok.

Q↓112Q112
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
Q↓113Q113
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
USERQ↓114Q114
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
: What is on the table?

Q↓115Q115
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
Q↓116Q116
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
COMPQ↓117Q117
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
: Nothing.

Q↓118Q118
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
Q↓119Q119
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
USERQ↓120Q120
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
: There is a black box on the table.

Q↓121Q121
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
Q↓122Q122
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
COMPQ↓123Q123
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
: Ok.

Q↓124Q124
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
Q↓125Q125
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
USERQ↓126Q126
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
: What is on the table?

Q↓127Q127
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
Q↓128Q128
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
COMPQ↓129Q129
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
: A black box.

Q↓130Q130
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
Q↓131Q131
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
USERQ↓132Q132
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
: There is a black box on the table.

Q↓133Q133
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
(computer beeps frantically)

Q↓134Q134
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
Q↓135Q135
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
COMPQ↓136Q136
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
: I know.

Q↓137Q137
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
Q↓138Q138
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
USERQ↓139Q139
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
: There is a red ball in the black box.

Q↓140Q140
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
Q↓141Q141
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
COMPQ↓142Q142
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
: Ok.

Q↓143Q143
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
Q↓144Q144
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
USERQ↓145Q145
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
: Where is the black box?

Q↓146Q146
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
Q↓147Q147
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
COMPQ↓148Q148
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
: The black box is on the table.

Q↓149Q149
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
Q↓150Q150
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
USERQ↓151Q151
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
: What is in the black box?

Q↓152Q152
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
Q↓153Q153
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
COMPQ↓154Q154
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
: A red ball.

Q↓155Q155
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
Q↓156Q156
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
USERQ↓157Q157
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
: Where is the black ball?

Q↓158Q158
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
Q↓159Q159
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
COMPQ↓160Q160
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
: I don't know what black ball you are talking about.

Q↓161Q161
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
Q↓162Q162
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
USERQ↓163Q163
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
: Where is the red ball?

Q↓164Q164
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
Q↓165Q165
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
COMPQ↓166Q166
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
: In the black box.

Q↓167Q167
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
Q↓168Q168
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
USERQ↓169Q169
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
: There is a black ball in the box.

Q↓170Q170
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
Q↓171Q171
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
COMPQ↓172Q172
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
: Ok.

Q↓173Q173
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
Q↓174Q174
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
USERQ↓175Q175
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
: The red ball is on the table.

Q↓176Q176
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
Q↓177Q177
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
COMPQ↓178Q178
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
: In fact the red ball is in the box.

Q↓179Q179
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
Q↓180Q180
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
USERQ↓181Q181
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
: The ball in the box is small.

Q↓182Q182
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
Q↓183Q183
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
COMPQ↓184Q184
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
: I cannot understand such a sentence at the present time.

Q↓185Q185
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
Q↓186Q186
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
USERQ↓187Q187
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
: The black ball is small.

Q↓188Q188
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
Q↓189Q189
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
COMPQ↓190Q190
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
: I see.

Q↓191Q191
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
Q↓192Q192
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
USERQ↓193Q193
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
: What is in the box?

Q↓194Q194
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
Q↓195Q195
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
COMPQ↓196Q196
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
: A small black ball and a red ball.

Q↓197Q197
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
(user smiles, stands up, takes a small green ball out of his pocket, walks away throwing and catching the ball)

Q↓198Q198
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
[Kraftwerk's "Computer Love" accompanies the exit]

Versuchen wir komplexere Inhalte und reinere typografische Formen.

Ostersonnat Abend. Ein schickes Wohnzimmer. Rieser TV_Bildschirm, Sofa, darauf ein Mann. Zeit für den »Tatort«.

Urs Schatz!

Stimme aus dem Off

Jaqueline Schatzi?

Urs Es fängt an!

Jaqueline (immer noch aus dem Off) Gleich! Erzähls mir dann!

Urs Ohne Dich ists nicht lustig, Schnuckiputzi!

Jaqueline (aus dem Off) Moment, Schnackifacki, will nur noch schnell die Locken wickeln, die Socken frickeln, die Katze tickeln, die Pfanne schrubben, das Rätsel rubbeln. (Getöse stürzender Pfannen. Katze kreischt. Dann Stille)

Urs Isch öppis?

J↓1J1
Space before Ellipsis Found space before ellipsis. This should be a non-breaking-space, otherwise there might be a linebreak rendered before.
Note: This message originated from a location within the document that did not retain its location information during conversion. The message might now be attached to the surrounding paragraph or even to another paragraph nearby.
Conversion step: sch_tei
Jaqueline

Urs Waschlos?!

Tatort-Melodie erklingt

Ausgerechnet jetzt. Typisch.

Vorhang

​​Q↓199Q199
Language: en

Conversion step: epubtools 9783293390003
Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim.

Q200Q200
Language: fr

Conversion step: epubtools 9783293390003
Urs Es fängt an!

Jaqueline (immer noch aus dem Off) Gleich! Erzähls mir dann!

Urs Ohne Dich ists nicht lustig, Schnuckiputzi!

Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. Aenean vulputate eleifend tellus.

Aenean leo ligula, porttitor eu, consequat vitae, eleifend ac, enim. Aliquam lorem ante, dapibus in, viverra quis, feugiat a, tellus. Phasellus viverra nulla ut metus varius laoreet. Quisque rutrum. Aenean imperdiet. Etiam ultricies nisi vel augue. Curabitur ullamcorper ultricies nisi.

Nam eget dui. Etiam rhoncus. Maecenas tempus, tellus eget condimentum rhoncus, sem quam semper libero, sit amet adipiscing sem neque sed ipsum. Nam quam nunc, blandit vel, luctus pulvinar, hendrerit id, lorem. Maecenas nec odio et ante tincidunt tempus. Donec vitae sapien ut libero venenatis faucibus. Nullam quis ante. Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. Duis leo. Sed fringilla mauris sit amet nibh. Donec sodales sagittis magna. Sed consequat, leo eget bibendum sodales, augue velit cursus nunc.

Mit Umgebungen können komplexe Textelemente einfach in den Text integriert werden. Für viele der Umgebungen gibt es zudem »Shorthands«: Gleich benannte Absatzformate mit gleicher Funktion für einfache Fälle.

Die Darstellung kann in allen Fällen durch Änderungen am CSS leicht angepasst werden. Neue benutzerdefinierte Umgebungen für häufig benötigte Gestaltungselemente können vom Systemadministrator eröffnet werden, ohne die Systemprogrammierer behelligen zu müssen.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim.

Nam eget dui. Etiam rhoncus. Maecenas tempus, tellus eget condimentum rhoncus, sem quam semper libero, sit amet adipiscing sem neque sed ipsum. Nam quam nunc, blandit vel, luctus pulvinar, hendrerit id, lorem. Maecenas nec odio et ante tincidunt tempus. Donec vitae sapien ut libero venenatis faucibus. Nullam quis ante. Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. Duis leo. Sed fringilla mauris sit amet nibh. Donec sodales sagittis magna. Sed consequat, leo eget bibendum sodales, augue velit cursus nunc.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim.

Inline-Code kann mit dem Zeichenformat ch_Code ausgezeichnet werden.

Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. Aenean vulputate eleifend tellus.

Hier beginnt eine mit u_Einrueckung_START/STOP eingerückte Passage (vielleicht müsste man diesen Stil u_Abstand_links nennen). Alles, was mit dieser Umgebung umgeben ist, wird zusätzlich eingerückt. Wenn Sie diesen ersten Absatz nicht eingerückt wollen, nutzen Sie das Absatzformat p_eingerueckt_aus.

Es werden also auch Einrückungen bei Absatzbeginn nochmals eingerückt. Oder darin geschachtelte Gedichte:

Über den Gipfeli ist Ruh

Unter den Zipfeli machts Muuuh

Dies ist der letzte Absatz der eingerückten Umgebung. Dies ist der letzte Absatz der eingerückten Umgebung. Dies ist der letzte Absatz der eingerückten Umgebung.

Hier wieder normaler Fließtext. Maecenas tempus, tellus eget condimentum rhoncus, sem quam semper libero, sit amet adipiscing sem neque sed ipsum. Nam quam nunc, blandit vel, luctus pulvinar, hendrerit id, lorem.

Marginalien setzen einen Textblock rechts an den Rand. Sie können nur am Anfang eines (vor einem) Absatz gesetzt werden.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim.

K↓1K1
Pseudo Ellipsis Found pseudo ellipsis. Shouldn’t this be like '…'?

Conversion step: sch_tei
​Dies ist eine Marginalie nach dem Absatz »...enim.«

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim.

Dies ist eine besonders lange Marginalie, deutlich länger als der nachfolgende Absatz. Wir wollen damit testen, wie das Satzbild wirkt, wenn man das Feature strapaziert. Marginalien sind ja im Allgemein kurz, aber wer weiß, was noch alles auf uns zukommt an Marginalem.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa.

Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim.

Das Standard-Glossar (Worterklärungen) wird in die Umgebung u_Glossar_START/STOP gesetzt. Der zu erklärende Begriff wird mit p_Definition_Term formatiert, die Erklärung mit p_Definition.

E↓14E14
Several spaces in succession
There is more than one space character in line somewhere in this paragraph, please check!

Conversion step: sch_evolve-hub
​Eine Liste mit gleich formatierten Begriffen und Erklärungen, kann mit der Umgebung u_Definition_tabellarisch_START/STOP so gestaltet werden:

Avscharenkaukasisches Volk
Bestmannerfahrener Matrose, rechte Hand des Kapitäns
HanHerberge, Straßenzug
Handscharzweischneidiger Dolch. Die Klingen sind fast ausschließlich handgeschmiedet, zweischneidig und sind im Sultanat Oman fester Bestandteil der Tracht der Männer; so ging früher ein erwachsener Omani ohne Handschar nicht aus dem Haus. Heute werden diese Dolche gelegentlich in der Öffentlichkeit und immer bei traditionellen Festen oder Familienfesten gemeinsam mit dem Turban und oftmals mit einem Stock getragen. Auffallend sind die fast im 90°-Winkel gekrümmten Scheiden, der Dolch selber ist jedoch wesentlich weniger stark gekrümmt als die Scheide es einen glauben machen möchte und besitzt oft keine Parierstange als Handschutz.
Karaman-Griechenin Anatolien ansässige Griechen
Konakpalastartiges Amtsgebäude
Lasenkaukasisches Volk an der Südostküste des Schwarzen Meeres
Lezginka traditioneller Tanz der Tscherkessen
OkkaUnze
Sansaryan Hander berüchtigte Sitz der Polizeidirektion in Istanbul
Sazzwei- oder dreisaitige Langhalslaute mit kleinem Schallkörper
TarhanasuppeYoghurtsuppe mit Teigeinlage und Minze
VréAusruf in griechischer Umgangssprache
Zürgelbaumbot. Celtis, zur Gattung der Ulmen gehörender Baum

E↓15E15
Several spaces in succession
There is more than one space character in line somewhere in this paragraph, please check!

Conversion step: sch_evolve-hub
​Eine Liste mit gleich formatierten Begriffen und Erklärungen kann mit der Umgebung u_Definition_Fließtext_START/STOP so gestaltet werden:

Avscharen
kaukasisches Volk
Bestmann
erfahrener Matrose, rechte Hand des Kapitäns
Han
Herberge, Straßenzug
Handschar
zweischneidiger Dolch. Die Klingen sind fast ausschließlich handgeschmiedet, zweischneidig und sind im Sultanat Oman fester Bestandteil der Tracht der Männer; so ging früher ein erwachsener Omani ohne Handschar nicht aus dem Haus. Heute werden diese Dolche gelegentlich in der Öffentlichkeit und immer bei traditionellen Festen oder Familienfesten gemeinsam mit dem Turban und oftmals mit einem Stock getragen. Auffallend sind die fast im 90°-Winkel gekrümmten Scheiden, der Dolch selber ist jedoch wesentlich weniger stark gekrümmt als die Scheide es einen glauben machen möchte und besitzt oft keine Parierstange als Handschutz.
Karaman-Griechen
in Anatolien ansässige Griechen
Konak
palastartiges Amtsgebäude
Lasen
kaukasisches Volk an der Südostküste des Schwarzen Meeres
Lezginka
traditioneller Tanz der Tscherkessen
Okka
Unze
Sansaryan Han
der berüchtigte Sitz der Polizeidirektion in Istanbul
Saz
zwei- oder dreisaitige Langhalslaute mit kleinem Schallkörper
Tarhanasuppe
Yoghurtsuppe mit Teigeinlage und Minze
Vré
Ausruf in griechischer Umgangssprache
Zürgelbaum
bot. Celtis, zur Gattung der Ulmen gehörender Baum
I↓1I1
Hyphen before number The hyphen before the number in '-2.600.000' should probably be an en-dash (U+2013, –) or a minus (U+2212, −).

Conversion step: sch_tei
​-2.600.000
Beginn der Altsteinzeit (Early Stone Age), erste Vertreter der Gattung Homo. Eine genaue Abgrenzung der Gattung Homo von verwandten Gattungen innerhalb der Hominini ist schwierig. Häufig wird der Gebrauch von bearbeiteten Steinwerkzeugen (Geröllgerät) als Kriterium genannt.
M↓1M1
Wrong Quotemarks Found wrong quotemarks. '„Tubercula“' Please use » and «.

Conversion step: sch_tei
​Als ein wichtiges gemeinsames Merkmal (Synapomorphie) aller Arten der Gattung Homo gilt die Zahl der Höcker („Tubercula“) auf den hinteren Backenzähnen (Molaren): Bei Homo sind es sechs oder sieben Höcker, bei den Australopithecinen waren es weniger.
I↓2I2
Hyphen before number The hyphen before the number in '-200.000' should probably be an en-dash (U+2013, –) or a minus (U+2212, −).

Conversion step: sch_tei
​-200.000
Übergang der Hominisation zum modernen Menschen, Entstehung des Homo sapiens in Afrika. Als Hominisation (auch Anthropogenese, selten Anthropogenie) wird die evolutive Herausbildung des Merkmalsgefüges bezeichnet, das für den anatomisch modernen Menschen (Homo sapiens) charakteristisch ist. Im Verlauf der Hominisation haben sich sowohl seine körperlichen Eigenschaften als auch seine geistigen Fähigkeiten herausgebildet. Hierzu gehören insbesondere der aufrechte Gang, das Gebiss mit verkürztem, parabolischem Zahnbogen und kleinen Eckzähnen sowie der späte Eintritt der Geschlechtsreife; ferner die Vergrößerung des Gehirns und die hiermit verbundenen kulturellen und sozialen Fähigkeiten, die heute lebende Menschen und deren Vorfahren von den anderen Menschenaffen unterscheiden.
L↓8L8
Breaking Space This phrase and number should probably not break. 'vor 7 ' 'bis 5 ' Please use non-breaking-space.

Conversion step: sch_tei
​Anhand von Fossilfunden und molekularbiologischen Datierungen wird der Beginn der Hominisation in die Zeit vor 7 bis 5 Millionen Jahren datiert, als sich die Entwicklungslinie der Schimpansen von der zum Menschen führenden Entwicklungslinie der Hominini trennte.
Auch in der Gegenwart ist die Evolution des Menschen nicht zum Stillstand gekommen
F1F1
Tab and whitespace in succession There is a tab directly next to a space character, please check!

Conversion step: sch_evolve-hub
I↓3I3
Hyphen before number The hyphen before the number in '-160.000' should probably be an en-dash (U+2013, –) or a minus (U+2212, −).

Conversion step: sch_tei
​-160.000  
Beginn der ersten Siedlungswelle
I↓4I4
Hyphen before number The hyphen before the number in '-110.000' should probably be an en-dash (U+2013, –) or a minus (U+2212, −).

Conversion step: sch_tei
​-110.000
Ankunft der Menschen im Nahen Osten
I↓5I5
Hyphen before number The hyphen before the number in '-60.000' should probably be an en-dash (U+2013, –) or a minus (U+2212, −).

Conversion step: sch_tei
​-60.000
Ankunft der Menschen in Australien
I↓6I6
Hyphen before number The hyphen before the number in '-45.000' should probably be an en-dash (U+2013, –) or a minus (U+2212, −).

Conversion step: sch_tei
​-45.000
Beginn der Besiedelung Europas
I↓7I7
Hyphen before number The hyphen before the number in '-40.000' should probably be an en-dash (U+2013, –) or a minus (U+2212, −).

Conversion step: sch_tei
​-40.000
Beginn der Besiedlung Asiens in einer zweiten Siedlungswelle. Der Marker M9 ist vor rund 40.000 Jahren in der Gegend des heutigen Iran oder in Südzentralasien entstanden. Er wird von fast sämtlichen Männern getragen, deren Vorfahren Eurasien, Nord- und Südamerika besiedelt haben. Diese Eurasier dehnten ihren Lebensraum zunächst nach Osten aus, wobei sie auf das Gebirgssystem des Hindukusch, Himalaya und Tianshan stießen. Eine Gruppe orientierte sich nach Süden und besiedelte den indischen Subkontinent. Sie wird durch den zusätzlichen Marker M20 charakterisiert, der in Südindien bei etwa der Hälfte aller Männer auftritt, außerhalb Indiens dagegen nur noch zu ein bis zwei Prozent im Nahen Osten. Die Besiedlung Südindiens durch Männer mit dem Marker M20 muss vor etwa 30.000 Jahren abgelaufen sein. Hier liegt einer der wenigen Fälle vor, in denen der Y-chromosomale und der mitochondriale Stammbaum voneinander abweichen, denn Männer mit dem Marker M130 aus der ersten Besiedlungswelle sind kaum noch nachweisbar, während der mitochondriale Cluster M (siehe oben) gut repräsentiert ist. Dies wird dahingehend interpretiert, dass die männliche Bevölkerung aus der ersten Besiedlungswelle getötet wurde oder sich jedenfalls nicht mehr fortpflanzen konnte, während die Einwanderer sich die Frauen nahmen. Wie bedeutend die Route durch die Steppen nördlich des Hindukusch war, ist seit 2009 wieder umstritten (Marker M45 vor 35.000 Jahren in Zentralasien entstanden). Steinwerkzeuge in den Altai-Bergen sind mit rund 40.000 Jahren (Jungpaläolithikum) der bisher frühestdatierte Beleg für Menschen in diesem Raum. Die bisher größte Studie zur Genetik der asiatischen Völker des „HUGO Pan-Asian SNP Consortium“, die auf rund 50.000 SNPs basiert, veranschlagt den Anteil dieser Nordroute für die Besiedlung Ostasiens als nicht sehr hoch, wenn überhaupt vorhanden. Demnach wären China und Zentralasien fast ausschließlich von Südostasien her besiedelt worden. Trotzdem sind die Han-Chinesen genetisch deutlich in eine nördliche und eine südliche Population unterteilt.
L↓9L9
Breaking Space This phrase and number should probably not break. 'von 40' 'Tianyuan 1 ' 'Jahr 20' Please use non-breaking-space.

Conversion step: sch_tei
​Einer Besiedlung Chinas fast ausschließlich von Südostasien her stehen Untersuchungen des im heutigen Stadtgebiet von Peking gefundenen und auf ein Alter von 40.000 Jahren datierten Homo sapiens Tianyuan 1 nicht entgegen. Genetische Analysen im Jahr 2012 zeigen, dass dieser Mensch zu einer Population gehört, die bereits mehrere Zehntausend Jahre vom Zweig der späteren Europäer getrennt war, aber Vorfahr vieler heutiger Ostasiaten und aller Ureinwohner Amerikas ist.
I↓8I8
Hyphen before number The hyphen before the number in '-18.000' should probably be an en-dash (U+2013, –) or a minus (U+2212, −).

Conversion step: sch_tei
​-18.000
Erste Spuren der Neolithischen Revolution
I↓9I9
Hyphen before number The hyphen before the number in '-17.000' should probably be an en-dash (U+2013, –) or a minus (U+2212, −).

Conversion step: sch_tei
​-17.000
Älteste Spuren von Töpferei in Xianrendong und Diaotonghuan (China)
I↓10I10
Hyphen before number The hyphen before the number in '-15.000' should probably be an en-dash (U+2013, –) or a minus (U+2212, −).

Conversion step: sch_tei
​-15.000
Beginn der Besiedlung Amerikas
I↓11I11
Hyphen before number The hyphen before the number in '-14.000' should probably be an en-dash (U+2013, –) or a minus (U+2212, −).

Conversion step: sch_tei
​-14.000
Nachweisliche Domestizierung von Hunden im Doppelgrab von Oberkassel
I↓12I12
Hyphen before number The hyphen before the number in '-13.000' should probably be an en-dash (U+2013, –) or a minus (U+2212, −).

Conversion step: sch_tei
​-13.000
Keramik-Gefäße der Jomon-Kultur in Japan
I↓13I13
Hyphen before number The hyphen before the number in '-12.000' should probably be an en-dash (U+2013, –) or a minus (U+2212, −).

Conversion step: sch_tei
​-12.000
Natufien-Kultur in der Levante
I↓14I14
Hyphen before number The hyphen before the number in '-11.000' should probably be an en-dash (U+2013, –) or a minus (U+2212, −).

Conversion step: sch_tei
​-11.000
Beginn des Ackerbaus im Fruchtbaren Halbmond
I↓15I15
Hyphen before number The hyphen before the number in '-10.500' should probably be an en-dash (U+2013, –) or a minus (U+2212, −).

Conversion step: sch_tei
​-10.500
Erste Hochkulturen in Mesopotamien
I↓16I16
Hyphen before number The hyphen before the number in '-8.500' should probably be an en-dash (U+2013, –) or a minus (U+2212, −).

Conversion step: sch_tei
​-8.500
Beginn der Domestizierung des Schweins (siehe: Geschichte der Schweinehaltung)
I↓17I17
Hyphen before number The hyphen before the number in '-8.000' should probably be an en-dash (U+2013, –) or a minus (U+2212, −).

Conversion step: sch_tei
​-8.000
Älteste Spuren des Anbaus von Getreide im Nahen Osten
I↓18I18
Hyphen before number The hyphen before the number in '-7.400' should probably be an en-dash (U+2013, –) or a minus (U+2212, −).

Conversion step: sch_tei
​-7.400
Gründung von Çatalhöyük in Anatolien (siehe: Geschichte Anatoliens)
I↓19I19
Hyphen before number The hyphen before the number in '-7.000' should probably be an en-dash (U+2013, –) or a minus (U+2212, −).

Conversion step: sch_tei
​-7.000
Beginn des Ackerbau in der Archaischen Periode in Mittel- und Südamerika
I↓20I20
Hyphen before number The hyphen before the number in '-7.000' should probably be an en-dash (U+2013, –) or a minus (U+2212, −).

Conversion step: sch_tei
​-7.000
Domestizierter Reis in China
I↓21I21
Hyphen before number The hyphen before the number in '-7.000' should probably be an en-dash (U+2013, –) or a minus (U+2212, −).

Conversion step: sch_tei
​-7.000
Nachweisliche Domestizierung des Schweins in Anatolien
I↓22I22
Hyphen before number The hyphen before the number in '-4.000' should probably be an en-dash (U+2013, –) or a minus (U+2212, −).

Conversion step: sch_tei
​-4.000
I↓23I23
Hyphen before number The hyphen before the number in '-2.200' should probably be an en-dash (U+2013, –) or a minus (U+2212, −).

Conversion step: sch_tei
​-2.200
Beginn der Bronzezeit in Mesopotamien (Vorgeschichte)
I↓24I24
Hyphen before number The hyphen before the number in '-1.700' should probably be an en-dash (U+2013, –) or a minus (U+2212, −).

Conversion step: sch_tei
​-1.700
Beginn der Eisenzeit in Kleinasien (Geschichte Anatoliens)
I↓25I25
Hyphen before number The hyphen before the number in '-1.500' should probably be an en-dash (U+2013, –) or a minus (U+2212, −).

Conversion step: sch_tei
​-1.500
Zweite Besiedelungswelle Ozeaniens

Spezifikation genmäß DOCX_Standard_Drama_Abbildungen_1-3a.odt: Definiert Abbildungen und andere grafische Elemente innerhalb von Text. Dies können sein: Illustrationen, Fotos, Bildsymbole (non-Unicode Absatztrenner), Logos, Initialbilder, Buchcover auf manuell erstellten Seiten, etc.). Videos, SVG-Grafiken, generell Canvas-Objekte werden zurzeit nicht unterstützt.

Anforderungen ans Processing:

Abbildungen werden durch eine der Umgebungen der Gruppe u_Abb_START/STOP gesetzt.

Innerhalb der Umgebungen sind folgende Formate möglich, wobei nur der Dateiname obligatorisch ist:

  • E↓16E16
    Several spaces in succession
    There is more than one space character in line somewhere in this paragraph, please check!

    Conversion step: sch_evolve-hub
    ​p_Abb_Dateiname (obligatorisch): Für Bilder, die als Block dargestellt werden. A) der Name der Bilddatei (ohne Pfad) oder b) eine URL, die auf die Bilddatei verweist. Falls a) verwendet wird, muss der Dateiname entsprechend den Namenskonventionen für Bilddateien (siehe Wiki) vergeben sein und das Bild muss über das Web-Interface (oder das Cockpit, sobald fertiggestellt) hochgeladen sein.

  • ch_Abb_Dateiname (obligatorisch): Für Inline-Bilder wie Initialen, oder Nicht-Unicode-konforme Symbole in Absatztrennern.

  • p_Abb_Titel: Abbildungstitel. Überschrift über dem Bild

  • p_Abb_Urheber: Urheber in Textform

  • p_Abb_Copyright: Rechtsvermerk (für Liste)

  • p_Abb_Quelle: Bildquelle

  • p_Abb_Listentext: Container für beliebigen Text, der nur in der Liste auftauchen soll

  • K2K2
    Pseudo Ellipsis Found pseudo ellipsis. Shouldn’t this be like '…'?

    Conversion step: sch_tei
    ​p_Abb_Beschreibung: Wird ins Attribut alt=... von <img> eingesetzt. Dieser Text wird Nutzern von Bildschirmleseprogrammen als Alternativtext ausgegeben. Er soll das Bild beschreiben und seine Bedeutung für die Geschichte erläutern.

  • Danach beliebige Absatzformate, normalerweise <p>s für die »Legende« unter dem Bild, bis zum Stop der Bildumgebung.

Die Gruppe u_Abb_START/STOP umfasst mehrere Abbildungstypen, die sich durch Positionierung, Größe etc. der Abbildung im E-Book unterscheiden. Zum Beispiel:

  • u_Abb_START/STOP: Bild in voller Breite mit Rahmen, der Standard

  • u_Abb_links_START/STOP: Bild links mit Rahmen, ca. 35% der Breite, Text umfließend

  • u_Abb_rechts_START/STOP: Bild rechts mit Rahmen, ca. 35% der Breite, Text umfließend

  • u_Abb_Initial_START/STOP: Ein Bild als Initial, ohne Rahmen, ohne Titel oder Legende zu verwenden.

Diese Bildinitiale zeigt das Cover der Schallplatte von Clifton Chenier: Bon Ton Roulet! & More. Over 60 Minutes of Classic Zydeco.

Ist es nicht wundersam, was ein Poweruser mit ein bisschen TildenCSS bewerkstelligen kann? Die Bildinitiale wird durch die Umgebung richtig positioniert.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus.

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim.

Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. Aenean vulputate eleifend tellus.

Der folgende Absatz zeigt dieses Bildinitial mit Legende:

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus.

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim.

Im Folgenden werden jene Features des Textsystem aufgeführt, die direkt zur Formatierung des E-Books verwendet werden können. Die Liste ist abschließend.

Hyperlinks werden übers Textsystem eingegeben. Dies ist ein Hyperlink auf die Webseite von le-tex. Dies ist ein Hyperlink auf Unionsverlag.

Mail-Links werden auch über Textsystem eingegeben: Bitte senden Sie keinen Spam an Unionsverlag.

Man kann auf andere Stellen desselben Werks (= der aktuellen Datei) verweisen, indem man dort einen Textanker vergibt und per Hyperlink auf ihn verweist.

Verweisziel markieren (Menü Einfügen > Textmarke)

Die Textmarke wird eingefügt und benannt. Sie erscheint im Navigator (F5). Mit Doppelklick auf die Textmarke gelangt man zur markierten Stelle.

Die Textmarke bewirkt einen HTML-Anker (<a id="…"/>), auf den man z.B. vom Frontmatter mit #{ID} verweisen kann. Dabei ist zu beachten, dass Leer- und Sonderzeichen incl. Umlauten im Namen der Textmarke im Lauf der Konvertierung durch _ ersetzt werden. Im Zweifel muss man in der HTML-Datei nachschauen, welche ID vergeben wurde. Am besten nimmt man für die Marke nur die Zeichen -_.A–Za–z0–9.

Einen internen Link auf die markierte Stelle fügt man als Dokument-Hyperlink ein, wie im folgenden Screenshot dargestellt wird:

Verweis erstellen: Verlinkung auf das Verweisziel (Bookmarks) per Hyperlink

Um den markierten Text wird ein Hyperlink erstellt. Dieser zeigt an eine andere Stelle des Dokuments, die man per Navigator auswählen kann.

Der vor dem Einfügen des Links selektierte Text wird nicht in den Hyperlink-Dialog übernommen, so dass man ihn sich besser vor der Aktion in die Zwischenablage kopiert.

L↓10L10
Breaking Space This phrase and number should probably not break. 'nur 2 ' Please use non-breaking-space.

Conversion step: sch_tei
​Listen können direkt über das Testsystem generiert werden. Es werden nur 2 Listentypen unterstützt: Nummerierte Listen und nicht numerierte Aufzählungen. Im E-Book werden nummerierte Liste immer arabisch nummeriert, Aufzählungen immer mit Böller formatiert (Scheibe und Kreis bei Schachtelungen). Zusätzliche Formatierungen des Textsytsems (Nummerierungsarten, Aufzählungssymbole etc.) werden nicht übernommen.

  1. Nummerierte Liste, erster Eintrag

  2. Nummerierte Liste, zweiter Eintrag. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus.

  3. Nummerierte Liste, dritter Eintrag

Mit Schachtelungen:

  1. Erster Eintrag

    1. Erster Untereintrag.Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus.

    2. Zweiter Untereintrag

      1. Erster Unteruntereintrag. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus.

  2. Zweiter Eintrag

  3. Dritter Eintrag

    1. Dies

      1. Das

        1. Geht noch tiefer.

        2. Jenes auch. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor.

      2. Das Zwei

      3. Das Drei

  4. Vierter Eintrag

Hier eine ungeordnete Liste (Aufzählung). Bei ungeordneten Listen sind im E-Book die Symbole der obersten Ebene aus typografischen Gründen immer Böller. Das ist, unabhängig von der Darstellung im Textsystem, im CSS des E-Books fest eingestellt.

  • Wir wollen dies

  • Aber auch das. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus.

  • Und jenes erst recht

Auch hier sind Schachtelungen möglich. Auch die zweite und dritte Ebene im E-Book hat fest eingestellte Böller: Die Scheibe auf der zweiten Ebene, der Kreis auf der dritten Ebene. Das ist unabhängig von der Darstellung des Textsystems.

  • Wir wollen dies

    • Und diesdies. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus.

      • Und diesdiesdies. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus.

    • Und dasdas

  • Wir wollen Alles

Tabellen werden in einer der eingerichteten Tabellen-Umgebungen gesetzt, welche ihre wesentlichen Erscheinungsformen definieren:

Aus der mit dem Tabellen-Feature des Textsystem erstellten Tabelle liest der Konverter (ausschließlich) folgende Eigenschaften:

  • Breite der Spalten (column-width, in % der Tabelle)

  • Die verknüpften Zellen (Attribute rowspan und colspan)

Formatierung und Ausrichtung des Textes in den einzelnen Zellen steuert der Producer durch die Vergabe der passenden Absatz- und Zeichenformate.

L↓11L11
Breaking Space This phrase and number should probably not break. 'ist 10' 'und 2 ' Please use non-breaking-space.

Conversion step: sch_tei
​Die Standard-Tabelle (u_Tabelle_START/STOP) ist 100% breit und zeigt alle Gitterlinien. In der letzten Spalte sind alle Einträge als Zahlen mit Tausendertrennzeichen und 2 Nachkommastellen definiert. Der Totalbetrag ist über die Summenformel generiert.

Tabellen können Überschriften haben (p_Tabelle_Titel)

Tabellen können Listentext haben: Er wird nicht bei der Tabelle angezeigt, sondern im Tabellenverzeichnis am Ende des Buches (sofern ein Verzeichnis verlangt wird). Der Listentext wird dort zu einem ev. vorhandenen Tabellen-Titel als Erläuterung hinzugefügt. (?)

Header 1

Header 2

Header 3

Verknüpfte Überschrift

asd

hjk

hjk

hjk

1'000.00

Veknüpfte Zellen werden erkannt

hjk

L↓12L12
Breaking Space This phrase and number should probably not break. 'über 2 ' Please use non-breaking-space.

Conversion step: sch_tei
​Zwei verknüpfte Zellen über 2 Spalten mit p_petit

2'346'000.00

hjk

hjk

Alles kursiv mit p_kursiv

I↓26I26
Hyphen before number The hyphen before the number in '-291'566.79' should probably be an en-dash (U+2013, –) or a minus (U+2212, −).

Conversion step: sch_tei
-291'566.79

TOTAL

2'055'433.21

Tabelle ohne Linien (u_Tabelle_ohne_Linien_START/STOP). Enthält in der Defintion nur einige optische Variationen.

Tabelle ohne Linien

Header 1

Header 2

Header 3

Verknüpfte Überschrift

asd

hjk

hjk

hjk

1'000.00

Veknüpfte Zellen werden erkannt

hjk

L↓13L13
Breaking Space This phrase and number should probably not break. 'über 2 ' Please use non-breaking-space.

Conversion step: sch_tei
​Zwei verknüpfte Zellen über 2 Spalten mit p_petit

2'346'000.00

hjk

hjk

Alles kursiv mit p_kursiv

I↓27I27
Hyphen before number The hyphen before the number in '-291'566.79' should probably be an en-dash (U+2013, –) or a minus (U+2212, −).

Conversion step: sch_tei
-291'566.79

TOTAL

2'055'433.21

Tabelle mit horizontalen Linien. Sie hat keinen Titel, nur einen Listentext

Tabelle ohne Titel, nur mit Listentext

Header 1

Header 2

Header 3

Verknüpfte Überschrift

asd

hjk

hjk

hjk

1'000.00

Veknüpfte Zellen werden erkannt

hjk

L↓14L14
Breaking Space This phrase and number should probably not break. 'über 2 ' Please use non-breaking-space.

Conversion step: sch_tei
​Zwei verknüpfte Zellen über 2 Spalten mit p_petit

2'346'000.00

hjk

hjk

Alles kursiv mit p_kursiv

I28I28
Hyphen before number The hyphen before the number in '-291'566.79' should probably be an en-dash (U+2013, –) or a minus (U+2212, −).

Conversion step: sch_tei
-291'566.79

TOTAL

2'055'433.21

L↓15L15
Breaking Space This phrase and number should probably not break. ' 3 ' Please use non-breaking-space.

Conversion step: sch_tei
​Mit folgendem Text werden die Erstellung von Verzeichniseinträgen und Aufnahme in ein Stichwortverzeichnis (Register) gezeigt. Der Text ist gemäß den Möglichkeiten des Textsystems verschlagwortet: 3 Ebenen und Wahl einesHaupteintrags. Der Konverter übernimmt die Verweise ins E-Book und generiert automatisch das Stichwortverzeichnis. Die Darstellung der Elemente (Verweiseintrag, alle Elemente des Verzeichnisses) werden nicht aus den Defintionen des Textsystems übernommen, sondern vom CSS des E-Books definiert.

Der Platz aller Stichwortverzeichnisse und (falls mehrere genutzt) ihre Reihenfolge ist am Ende des Haupttextes fest definiert. Im Text darf kein Verzeichnis definiert und generiert werden.

Das generierte Stichwortverzeichnis erlaubt den Rücksprung an die Textstelle.

In der Qualitätssicherungs-E-Book-Version kann das CSS so angepasst werden, dass dort im Text die Verweise sichtbar sind.

Das folgende Verzeichnis ist als Standard-Stichwortverzeichnis definiert. In einem E-Book sind neben dem Standard-Stichwortverzeichnis weitere benutzerdefinierten Verzeichnisse möglich. Fest eingerichtet sind ein zusätzliches Orts- und ein Personenregister (siehe folgendes Kapitel).

Vor langer Zeit lebte ein mächtiger (1)Sultan. Er war der Herrscher eines großen (1)Reiches und gebot über unzählige Untertanen. Immer wieder unternahm er Feldzüge, um neue Ländereien zu erobern und ihre Bewohner zu unterwerfen. Seine Habgier kannte keine Grenzen.

Doch er war nicht (1)nur gierig nach neuen Gebieten, es gelüstete ihn auch nach (1)(1)Mädchen. Über die Anzahl seiner (1)Frauen und (1)Konkubinen sind sich die Märchenerzähler uneins. Viele meinen, der Herrscher habe so viele (2)Frauen besessen, wie das Jahr Nächte habe. Eine Handvoll Erzähler hält diese Zahl für übertrieben. Sie glauben, es seien (2)nur vierzig (3)Frauen gewesen, denn nach vierzig Tagen ist eine (1)Wöchnerin wieder rein.

Dieser (2)Sultan lebte in einem großen, prächtigen (1)Palast, und jede seiner zahlreichen (4)Frauen bewohnte ein eigenes (1)Gemach.

Obgleich er ein grausamer und hartherziger Herrscher war, zeigte er sich seinen (1)Gemahlinnen gegenüber gerecht. Nacht für Nacht suchte er eine seiner (5)Frauen in ihrem (2)Gemach auf, sodass jede Frau einmal im Jahr an die Reihe kam. Der (3)Sultan hatte eine seltsame Gewohnheit: Bevor er des Nachts eine seiner (2)Gemahlinnen aufsuchte, verspeiste er eine (1)Wachtel. So kam es, dass diese (1)Vögel im (2)Reich des (4)Sultans immer seltener wurden. Den Untertanen war es bei Strafe verboten, (1)(2)Wachteln zu verzehren.

Die Tage verbrachte der Herrscher in seinem (1)(1)(2)Diwan. Umringt von einem Dutzend Sklaven, die ihm zu Diensten waren, empfing er seine Wesire und Statthalter. Eine (1)Wasserpfeife schmauchend und Tee schlürfend, hörte er, was die Wesire und Verwalter ihm über sein (3)Reich zu berichten hatten. Und wenn ihn die Nachrichten langweilten oder ermüdeten, entließ er die Berichterstatter mit einem Wink.

Dann pflegte er sich auf den (1)Polstern seines (3)(2)(4)(5)(6)Diwans auszustrecken, und während die Sklaven ihm kühle Luft zufächelten, fiel er in tiefen Schlummer.

Eines Nachts, als seine jüngste Frau (1)Zahra an der Reihe war, ließ der (5)Sultan auf sich warten. (2)Zahra hatte den Nachmittag im (1)Hammam verbracht, um sich auf den nächtlichen Besuch vorzubereiten. Sie hatte ein Bad genommen, ihre Sklavinnen hatten sie massiert und mit duftendem (1)Rosenöl eingerieben. Dann reichten sie ihr ein Gewand aus chinesischer Seide und schmückten ihre Haare mit Perlen und Edelsteinen. Mit ihren kajalgeschminkten Augen und ihrem Mund, der einem Zauberring glich, war sie so schön wie der Mond in seiner Fülle.

(3)Zahra, die Blume, war die Tochter eines berühmten Händlers. Er bereiste mit seinen Karawanen die unterschiedlichsten Länder, war vertraut mit Sitten und Gebräuchen fremder Völker. Kehrte er von seinen Handelsreisen zurück, so pflegte er seiner Tochter zu erzählen, was er gesehen und erlebt hatte. (4)Zahra war eine neugierige und dankbare Zuhörerin. Sie hegte und pflegte den Schatz der Geschichten, die sie in ihrer Fantasie weiterspann.

In dieser Nacht stand (5)Zahra am Fenster und betrachtete den Mond. Sie nahm es als gutes Zeichen, dass in ihrer Nacht der Vollmond erstrahlte. Denn ihre letzte Nacht vor einem Jahr war finster und kalt gewesen.

Um sich die Zeit zu vertreiben, warf die Frau (1)Weihrauch in die Glut und atmete den Duft in tiefen Zügen ein. Sie wartete und wartete. Die Glut war bereits verglommen, und der Mond stand schon über der (1)Zinne des (2)Palastes.

»Habe ich mich beim Zählen der Nächte vertan, oder hat der (6)Sultan meine Nacht vergessen?«, fragte sich (6)Zahra. Sie öffnete ihr Schmuckkästlein und zählte die Perlen ihrer langen Kette.

»Doch, ich bin heute an der Reihe!«, murmelte sie und lehnte gedankenverloren ihren Kopf an das Fenster.

Erst nach geraumer Zeit näherten sich Schritte. (7)Zahra horchte. Ihre Blicke hefteten sich auf die Tür.

Der (7)Sultan trat ein. Er hatte die Laune eines brünstigen (1)Kamels. »Verflucht seien die Jäger!«, schimpfte er, ohne seine Frau eines Blickes zu würdigen.

(8)Zahra ging auf den (8)Sultan zu. »Gegrüßt seist du, mein Gebieter! Was bedrückt den größten Herrscher aller Zeiten?«

»Diese verdammten Jäger konnten keine einzige (3)Wachtel finden!«, erwiderte der (9)Sultan und stampfte vor Wut auf den Boden.

»Wünscht sich der gnädige (10)Sultan einen Becher (1)Wein? (2)Wein erfreut das Herz!«, erwiderte Zahra und rezitierte die Verse des Dichters:

»O, wie köstlich ist der (3)Wein,

funkelnd wie der Stern am Abendhimmel!

Welch ein Duft geht von ihm aus,

(1)Moschus, (1)Ambra kommen ihm nicht gleich!

Lass ihn dir gar wohl kredenzen

von einer Schönen mit tiefschwarzen Augen!

Es ist ein wahrhaft edler (4)Wein,

gepresst wohl aus der Schönen Wangen.«

»Ich mag nicht trinken!«, erwiderte der (11)Sultan mürrisch.

»Mein Gebieter soll unsere Nacht genießen!«, suchte Zahra den (12)Sultan zu beschwichtigen. »Zu deinem Wohlgefallen werfe ich Weihrauch in die Glut!«

Sie zeigte zum Himmel. »Sieh, der Himmel ist mit Sternen bestickt, und der Vollmond sendet seine silbernen Strahlen!«

J↓2J2
Space before Ellipsis Found space before ellipsis. This should be a non-breaking-space, otherwise there might be a linebreak rendered before.

Conversion step: sch_tei
​»Die Wachteln, die Wachteln …!«, klagte der (13)Sultan.

»Denk nicht mehr an die Wachteln!« Zahra fasste den (14)Sultan an der Hand. »Hier sind die schönsten (1)(1)Äpfel aus dem Garten von Damaskus, greif zu!«

Der Herrscher ließ sich auf dem Lager nieder und machte sich über die Obstschale her. Ein rotbackiger (2)(3)Apfel nach dem andern verschwand in seinem Schlund. Zahra wunderte sich über seinen großen Appetit.

Die Zeiten der Wachteln sind vorbei, dachte sie bei sich. Die Vögel können aufatmen. Jetzt sind die (4)Äpfel an der Reihe. Die Apfelpreise werden steigen!

J3J3
Space before Ellipsis Found space before ellipsis. This should be a non-breaking-space, otherwise there might be a linebreak rendered before.

Conversion step: sch_tei
​Der (15)Sultan stellte die leere Obstschale beiseite. »O Zahra, du bist schön und klug. Ich fühle mich wohl bei dir!« Er betrachtete versonnen den jungen (1)Reiter auf der persischen Miniatur am Fußende des Schlaflagers. »Gegen das (1)Alter ist kein Kraut gewachsen«, bemerkte er. »Und ohne die Wachteln …«

Zahra unterbrach ihn. »Sei unbesorgt! Die (5)Äpfel werden dir guttun!« Und sie fuhr fort: »Die Wachteln haben dein (4)Reich verlassen. Auch den (1)Tieren ist ihr Leben lieb!«

Der (16)Sultan schlang seine Arme um seine Gemahlin. »Du bist verständig, doch was soll ich den anderen Frauen jetzt sagen? Schaff mir Rat!«

Zahra überlegte. »Ein schwieriges Problem mit sieben (1)Knoten!«

»Das weiß ich selbst!«, brauste der (17)Sultan auf.

»Sag einfach, dass du krank bist«, schlug Zahra vor. »Krank?«

»Du bist überarbeitet, das große (5)Reich und die vielen Gemächer deines Palastes machen dir zu schaffen.«

Stumpf vor sich hinblickend, murmelte der (18)Sultan: »Krank? Krank? Kannst du mich heilen?«

»Du brauchst Schonung«, entgegnete Zahra.

»Ich war noch nie krank!«, jammerte der (19)Sultan.

»Das meinen viele. Weißt du, wie es dem Gläubigen in der Nacht der Wünsche erging?«

Der (20)Sultan horchte auf: »Erzähl mir von der Nacht der Wünsche!«

A1A1
Unsupported field function The field function ' ... \f "person" ' is not supported.
Note: This message originated from a location within the document that did not retain its location information during conversion. The message might now be attached to the surrounding paragraph or even to another paragraph nearby.
Conversion step: docx2hub
E↓18E18
Several spaces in succession
There is more than one space character in line somewhere in this paragraph, please check!

Conversion step: sch_evolve-hub
M2M2
Wrong Quotemarks Found wrong quotemarks. '„place“' '„person“' Please use » and «.

Conversion step: sch_tei
​Im folgenden Text wurden Begriffe für ein Namensverzeichnis und ein Ortsverzeichnis markiert. Dies erfolgt durch das (in Word leider kryptische) Ergänzen in der Indexmarkierung. Neben dem allgemeinen Hauptindex (Index) erkennt der Konverter in der Standardversion die Verrzeichnistypen „place“(Ortsregister) und „person“ (Personenregister). Zusätzliche Register können eingerichtet werden.

Napoleon wurde als Napoleone Buonaparte(1) (korsisch Nabulione) in Ajaccio(1) auf der Insel Korsika(1) geboren, die nach einem langen Unabhängigkeitskrieg gegen Genua(1) 1768 an Frankreich verkauft worden war. Er war der zweite Sohn von Carlo Buonaparte(1) und Letizia Ramolino(1), die gemeinsam 13 Kinder hatten, von denen jedoch nur acht die frühen Kindheitsjahre überlebten. Die Familie gehörte dem korsischen Kleinadel an und war seit dem frühen 16. Jahrhundert auf der Insel präsent. Ihre Wurzeln liegen in der italienischen Toskana(1). Napoleons Großvater war der korsische Politiker Giuseppe Maria Buonaparte(1); sein Vater Carlo war der Sekretär von Pascal Paoli(1), einem korsischen Revolutionär und Widerstandskämpfer, und hatte mit diesem für die Unabhängigkeit Korsikas gekämpft. Nach anfänglichen Erfolgen wurden die Aufständischen in der Schlacht von Pontenuovo(1) vernichtend geschlagen, und Paoli ging in das Exil nach Großbritannien(1).

Die Klagen über die verlorene Freiheit und die Opfer gehörten zu den ersten prägenden Einflüssen von Napoleons Kindheit, und Paoli blieb bis in die 1790er Jahre sein Idol und Vorbild. Napoleons Vater hatte als studierter Jurist zwar an einer korsischen Verfassung mitgearbeitet, beugte sich aber 1769 rasch der französischen Oberhoheit. Er arbeitete fortan als Advokat und Richter sowie als Winzer und Landwirt auf seinen Gütern. Sein Entgegenkommen brachte ihm die Gunst der neuen französischen Herren ein. Im Jahr 1771 wurde Carlo besoldeter Assessor in Ajaccio. Darüber hinaus war er gewählter Adelsvertreter im korsischen Standesparlament und in Paris(1).

Die Spracheinstellung für das gesamte DOCX-Dokument wird als Sprache des E-Books übernommen. Einzustellen unter Datei →Optionen →Sprache.

E↓19E19
Several spaces in succession
There is more than one space character in line somewhere in this paragraph, please check!

Conversion step: sch_evolve-hub
​Fremdsprachige Passagen gehören ausgezeichnet. Die Lesegeräte können sich, falls intelligent programmiert, anpassen: Beim Vorlesen, beim Nachschlagen, etc. Es ist dies zudem eine Anforderung der Accessibility.7

Fremdsprachige Passagen werden über die „Sprache für Korrekturhilfe“ ausgezeichnet: Überprüfen → Sprache→Sprache für Korrekturhilfen.

Spracheinstellungen können sich auch in Absatzformaten befinden oder verbergen.

Die folgenden zwei Absätze enthalten den identischen Text mit und ohne Spracheinstellung. Es empfiehlt sich, sie zum Test auf unterschiedlichen Lesegeräten vorlesen zu lassen.

Ohne Sprachformatierung

Ein Tag in Paris. Wir hatten uns im Café des Deux Magots verabredet. Als ich mich näherte, lief gerade Paris s’eveille im Kopfhörer. Es war aber eher die Stunde für einen Cocktail. Five o’clock tea, hätte Grandmaman gesagt, elegant den kleinen Finger von der Teetasse abgespreizt. Um dann gleich zu erzählen, wie Mick Jagger sie damals in eben diesem Café angemacht habe mit dem Satz Let’s spend the night together, Darling. Naja, tempora mutantur. Quién sabe dónde, Quién sabe dónde, cielito!

Mit Sprachformatierung

Ein Tag in Paris. Wir hatten uns im Café des Deux Magots verabredet. Als ich mich näherte, lief gerade Paris s’eveille im Kopfhörer. Es war aber eher die Stunde für einen Cocktail. Five o’clock tea, hätte Grandmaman gesagt, elegant den kleinen Finger von der Teetasse abgespreizt. Um dann gleich zu erzählen, wie Mick Jagger sie in eben diesem Café angemacht habe mit dem damals noch nie gesungenen Satz Let’s spend the night together, Darling. Naja, tempora mutantur. Quién sabe dónde, cielito!

Bei E-Book-Lizenzen kann es nötig sein, eine Werbeseite für den Lizenzgeber aufzunehmen. Diese wird ans Ende des Body gesetzt. Fremdinserate erscheinen immer auf eigener Seite und sind in eine Box gesetzt.

Das Fremdinserat wird in die Umgebung u_Fremdinserat_START/STOP gesetzt. Innerhalb des Fremdinserats sind die üblichen Absatzformate möglich. Strukturgebende Elemente (Titel, etc.) sollen nicht im Fremdinserat verwendet werden.

Satzkonventionen: Die Hauptüberschrift zuoberst (»Malaysia im Horlemann Verlag«) muss mit p_PseudoTitel_3 formatiert werden. Dadurch werden Gestaltung und Abstände der Überschrift in allen Fremdinseraten einheitlich gehalten. Autor immer normal, Titel immer kursiv, Bibliografie klein. Diese Zeilen als p_zentriert. Zwischen Titeln eine Leerzeile. Am Fuss der Hinweis auf die Website als petit, zentriert, darüber eine Leerzeile.

L↓16L16
Breaking Space This phrase and number should probably not break. 'etwa 1 ' 'als 2 ' Please use non-breaking-space.

Conversion step: sch_tei
​Die Textmenge der Fremdinserate soll etwa 1 Printseite entsprechen, also nicht mehr als 2 e-Seiten.

Das folgende Muster zeigt die Norm-Auszeichnung.

Die vordefinierten Standard-Umgebungen können ad hoc erweitert werden. Damit kann die Darstellung jedes Textelements im E-Book vollumfassend gesteuert und kontrolliert werden. Dem Bearbeiter stehen dabei alle im CSS des E-Books vordefinierten Klassen zu Verfügung, und darüber hinaus der komplette Befehlsumfang von CSS.

Es handelt sich dabei um einen »Powermodus«, der für Poweruser gedacht ist. Er setzt Kenntnis des E-Book-CSS, bzw. der CSS-Syntax voraus.

Jede Standard-Umgebung kann innerhalb des START-Absatzes überschrieben oder erweitert werden. Es können ein oder mehrere CSS-Klassen angegeben werden, welche die für die Umgebung definierten Basis-Stile erweitern.

Wir unterscheiden hier zwischen System-Klassen und ad-hoc-Klassen:

Im folgenden Beispiel wird die Standard-Gedichtumgebung erweitert. Es ist gewünscht, das Gedicht klein und kursiv darzustellen. Dazu werden die im E-Book-CSS vordefinierten System-Klassen petit und italic in den START-Absatz der Umgebungen geschrieben und mit dem Zeichenstil f_class versehen.

Screenprint aus dem DOCX-Dokument

Screenprint aus dem DOCX-Dokument

Das Resultat:

Über allen Gipfeln

Ist Ruh.

Über den Wipfeln spürest du

Kaum einen Hauch.

Beispiel 2: Das folgende Bild samt Legende soll 10em hoch sein. In die Umgebung u_Abb_START wird die vordefinierte Klasse height10em geschrieben und mit f_class formatiert.

Diese Bildinitiale zeigt das Cover der Schallplatte von Clifton Chenier: Bon Ton Roulet! & More. Over 60 Minutes of Classic Zydeco.

Bon ton Roulet!

Das Standard-E-Book-CSS enthält bereits zahlreiche vordefinierte System-Klassen für häufig vorkommende Formatierungen. Z.B.:

  • .center, .right, .left

  • petit, .big

  • .bold, .italic, .linethrough, .underline, .caps, .uppercase

  • .nin (Anweisung an den ersten auf die Umgebung folgenden Absatz: Nicht einrücken)

E↓23E23
Several spaces in succession
There is more than one space character in line somewhere in this paragraph, please check!

Conversion step: sch_evolve-hub
Dieses Feature steht zurzeit nicht zur Verfügung

Der START-Absatz kann beliebige viele CSS-Klauseln enthalten, welche als Direktformatierungen via Inline-Styles in die Umgebung durchgereicht werden. Damit können Stile erweitert oder bestehende überschrieben werden.

Direkt-CSS verwendet innerhalb des Absatzes eine leicht modifizierte CSS-Syntax, aber auf der Basis des CSS-Vokabulars. Dies ist der Expertenmodus, der eine totale Steuerung des Konversionsergebnisses erlaubt. Die Verantwortung für Darstellbarkeit auf Lesegeräten etc. liegt beim Experten.

Im folgenden Beispiel wird das Gedicht zusätzlich in einen Rahmen gesetzt.

  • italic und petit sind ins Zeichenformat f_class gesetzt

  • Die CSS-Befehle border und padding werden anschliessend in den Zeichenstil f_style gesetzt.

Screenprint aus dem DOCX-Dokument

Screenprint aus dem DOCX-Dokument

Das Resultat:

H3H3
Space before Hyphen There is a space character before this hyphen.'ACHTUNG – Um di' This should probably be a non-breaking space, otherwise there might be a linebreak rendered before.

Conversion step: sch_tei
​((ACHTUNG – Um die Konversion durchführen zu können, musste ich die f_style-Klauseln entfernen. Sie lauteten: border:1px solid black;padding:0.5em; ))

Über allen Gipfeln

Ist Ruh,

Über den Wipfeln spürest du

kaum einen Hauch.

Die Umgebung »FreiFormat« löst keinen Standard-Stil aus, sondern dient als Container für Unvorhergesehenes. Damit können beliebige ad-hoc-Formatierungen ans E-Book durchgereicht werden.

Das folgende Beispiel simuliert eine Visitenkarte im Fließtext durch Verwendung folgender vordefinierten ad-hoc-Basis-Klassen:

L18L18
Breaking Space This phrase and number should probably not break. 'danach 1 ' Please use non-breaking-space.

Conversion step: sch_tei
​Davor und danach 1 Leerzeile. Alle Zeilen innerhalb der Karte sind mit dem Absatzformat p_zentriert auf Mitte gestellt. Der Name ist mit dem Zeichenformat p_biggest vergößert.

Peter Muster

Schriftseller

Pack Ave. 207, Suite 199

San Francisco, USA

Ihr Systenbetreuer kann (CSS-Beherrschung vorausgesetzt) benutzerdefinierte ad-hoc-Klassen neu anlegen. Wenn Sie beispielsweise häufig Visitenkarten in E-Books darstellen müssen, kann eine Benutzerklasse mit den im obigen Beispiel verwendeten CSS-Defintionen angelegt werden.

Innerhalb der aktiven CSS-Datei sind die bestehenden ad-hoc-Klassen in einer eigenen Gruppe zusammengefasst.

Ein Beispiel für Worterklärungen, mit Zwischentiteln. Die Blocks der Glossare sind mit der Umgebung u_Glossar_START/STOP markiert. Die Überschriften sind als Pseudotitle realisiert, weil sie nicht ins Inhaltsverzeichnis aufgenommen werden sollen.

Allgemein

B↓1B1
/TEI/text[1]/back[1]/div[4]/p[3] element "p" not allowed here; expected the element end-tag or element "addSpan", "alt", "altGrp", "anchor", "argument", "byline", "cb", "certainty", "closer", "damageSpan", "dateline", "delSpan", "div", "divGen", "docAuthor", "docDate", "epigraph", "fLib", "figure", "fs", "fvLib", "fw", "gap", "gb", "incident", "index", "interp", "interpGrp", "join", "joinGrp", "kinesic", "lb", "link", "linkGrp", "listTranspose", "meeting", "metamark", "milestone", "notatedMusic", "note", "pause", "pb", "postscript", "precision", "respons", "salute", "shift", "signed", "space", "span", "spanGrp", "substJoin", "timeline", "trailer", "vocal", "witDetail" or "writing"

Conversion step:
D↓1D1
Pseudo title Can this pseudo title 'Musik' be changed into a proper title of the following 'glossary'? Otherwise the TEI XML will be invalid because there is another div element before this paragraph, which is not permitted by the schema.

Conversion step: sch_tei
​Musik

Angklung
Archaisches Musikinstrument aus Bambus
Gamelan
Orchester aus Gongs, Tasteninstrumenten, Trommeln und Zimbeln, das in Java entwickelt wurde und sich mit der javanischen Kultur weiterverbreitete
Gangsa
wörtlich: Metall; Tasteninstrument für ornamentale Partien oder Grundmelodie
Gender
Tasteninstrument, das die Melodie spielt
Jegogan
Bass-Gender, das den »Pokok« (Grundtöne der Melodie) spielt
Kajar, Kempli, Klenang
Kleine Gongs
Kantil
Javanisch für die duftenden Blumen der Champaka (Magnoliengewächs), die für Opfergaben verwendet werden
Kantilan
»Blumenstimmen«; Arabesken
Karang
Zusammensetzen; Komponieren (Musik, Bild, Gedicht, usw.)
Karangan
Gelände, auf dem das Haus steht; musikalische Komposition, Gemälde; etwas Aufgebautes oder Zusammengesetztes
Kempur
Mittlerer Gong
Kulkul
Signaltrommel
Pokok
Kern oder Stamm, die Grundtöne der Melodie
Ramé
Festlicher Klang
Reyongan
Ornamentale Partien, die von vier Männern auf dem Reyong, einer Art von Trompong, gespielt werden
Trompong
Reihe kleiner Gongs, auf denen die Solomelodie gespielt wird, in der zeremoniellen Musik oder im Gamelan von Semara verwendet

B2B2
/TEI/text[1]/back[1]/div[4]/p[4] element "p" not allowed here; expected the element end-tag or element "addSpan", "alt", "altGrp", "anchor", "argument", "byline", "cb", "certainty", "closer", "damageSpan", "dateline", "delSpan", "div", "divGen", "docAuthor", "docDate", "epigraph", "fLib", "figure", "fs", "fvLib", "fw", "gap", "gb", "incident", "index", "interp", "interpGrp", "join", "joinGrp", "kinesic", "lb", "link", "linkGrp", "listTranspose", "meeting", "metamark", "milestone", "notatedMusic", "note", "pause", "pb", "postscript", "precision", "respons", "salute", "shift", "signed", "space", "span", "spanGrp", "substJoin", "timeline", "trailer", "vocal", "witDetail" or "writing"

Conversion step:
D2D2
Pseudo title Can this pseudo title 'Tanz' be changed into a proper title of the following 'glossary'? Otherwise the TEI XML will be invalid because there is another div element before this paragraph, which is not permitted by the schema.

Conversion step: sch_tei
​Tanz

Arja
Moderne Operette, die auf traditionellem Theater beruht, mit Liedern in altjavanischen Versmaßen
Bapang
Musik und Tanz eines Amtsträgers, der eine höhergestellte Persönlichkeit einführt
Baris
wörtlich: Reihe; alter Tanz zur Ausbildung des Kriegers
Barong
Maske einer Bestie in Gestalt eines Löwen, Tigers, Bären oder einer Kuh
Chondong
Betreuerin oder Dienerin der Heldin
Dalang
Puppenspieler
Gabor
Zeremonieller Tanz der Frauen mit Opfergaben
Gambuh
Altes Hoftheater
Gandrung
wörtlich: Liebe; volkstümlicher öffentlicher Tanz, der von einem Knaben aufgeführt wird
Joged
wörtlich: Tanz; wie Gandrung, aber von einem Mädchen aufgeführt
Legong
Ein von »Nandir« abstammender Tanz, der von kleinen Mädchen aufgeführt wird
Nandir
Alter Hoftanz, von Knaben aufgeführt
Rangda
Die Witwe; die Hexe Chalonarang
Topeng
Altes Theater mit maskierten Schauspielern
Wayang
Altjavanisch für Schatten: Theater, Schauspieler, Puppe
Wayang Kulit
Puppentheater
Wayang Wong
Theater mit menschlichen Schauspielern

Anmerkungen

1

In einer Frühphase dieses Testbuchs wurde mit LibreOffice gearbeitet. Es hat aber die Fußnoten zerschossen. Nach dem Übergang/Überlaufen zu Word wurden alle Fußnoten komplett neu geschrieben, da sie in Word buggy waren.

2

Das ist die zweite Fußnote

3

Aenean leo ligula, porttitor eu, consequat vitae, eleifend ac, enim. Aliquam lorem ante, dapibus in, viverra quis, feugiat a, tellus. Phasellus viverra nulla ut metus varius laoreet. Quisque rutrum. Aenean imperdiet. Etiam ultricies nisi vel augue. Curabitur ullamcorper ultricies nisi

4

Eine Fußnote mit Zeichenstilen: fett, petit, Schrift 2, großes Wort und ersts noch ziemlich lange Passage, die über mehrere Zeilen laufen soll.

5

Gedicht in Fußnote, mit p_Gedichtzeile generiert

Über allen Gipfeln

Ist Ruh,

In allen Wipfeln

Spürest du

Kaum einen Hauch;

Die Vögelein schweigen im Walde.

Warte nur, balde

Ruhest du auch.

Bei mehreren Strophen genügt eine leere p_Gedichtzeile zwischen den Strophen, um das Strophenlayout zu erzeugen.

6

Umgebungen sind in Fußnoten möglich:

/* Überschrifts-Gruppierungen */

/* "Teile" */

.part-title-group {page-break-before: always; page-break-after: always}

Das war ein Code-Block

Sachverzeichnis

A

Alter  1

D

Diwan  1, 2, 3, 4, 5, 6

F

Frauen  1, 2, 3, 4, 5

Gemahlin  1, 2

Konkubine  1

Mädchen  1

Wöchnerin  1

Zahra  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8

G

Genüsse  

Ambra  1

Apfel  1, 2, 3, 4, 5

Äpfel aus dem Garten von Damaskus  1

Hammam  1

Mädchen  1

Moschus  1

Polster  1

Rosenöl  1

Wasserpfeife  1

Weihrauch  1

Wein  1, 2, 3, 4

K

Knoten  1

N

nur  1, 2

P

Palast  1, 2

Diwan  1, 2

Gemach  1, 2

Zinne  1

R

Reich  1, 2, 3, 4, 5

Reiter  1

S

Sultan  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19, 20

T

Tiere  1

Kamel  1

Vögel  1

Wachtel  1, 2, 3

Wachtel  1

Ortsverzeichnis

A

Ajaccio  1

G

Genua  1

Großbritannien  1

K

Korsika  1

P

Paris  1

Pontenuovo  1

T

Toskana  1

Personenverzeichnis

B

Bonaparte, Carlo  1

Bonaparte, Giuseppe Maria  1

Buonaparte, Napoleone  1

P

Paoli, Pascal  1

R

Ramolino, Letizia  1

Abbildungsverzeichnis

Welch eine wundersame Platte

Plattencover sind vierecking

Foto: Photographer unknown (Urheber)

Quelle: Aus dem Internet runtergeladen

Wenn Leser Schriftsteller lieben [Abb-Titel]

Yaşar Kemal bei der Verleihung des Ehrendoktors der Çukurova-Universität, 2009 [Listentext Absatz 1/2]

Yaşar Kemal bei der Verleihung des Ehrendoktors der Çukurova-Universität in Adana.(2009)

Foto Sema Korkmaz [Urheber]

Aus Ein Leben für die Literatur, Istanbul 2002 [Quelle]

Mehr über dieses Buch

Cover

Dieses Werk ist [LANGTEXT] em vordefinierten Formatvorlagen-Katalog auf, nutzt eine eigene hilfreiche em vordefinierten Formatvorlagen-Katalog auf, nutzt eine eigene hilfreiche em vordefinierten Formatvorlagen-Katalog auf, nutzt eine eigene hilfreiche em vordefinierten Formatvorlagen-Katalog auf, nutzt eine eigene hilfreiche em vordefinierten Formatvorlagen-Katalog auf, nutzt eine eigene hilfreiche

em vordefinierten Formatvorlagen-Katalog auf, nutzt eine eigene hilfreiche em vordefinierten Formatvorlagen-Katalog auf, nutzt eine eigene hilfreiche em vordefinierten Formatvorlagen-Katalog auf, nutzt eine eigene hilfreiche em vordefinierten Formatvorlagen-Katalog auf, nutzt eine eigene hilfreiche

em vordefinierten Formatvorlagen-Katalog auf, nutzt eine eigene hilfreiche em vordefinierten Formatvorlagen-Katalog auf, nutzt eine eigene hilfreiche em vordefinierten Formatvorlagen-Katalog auf, nutzt eine eigene hilfreiche em vordefinierten Formatvorlagen-Katalog auf, nutzt eine eigene hilfreiche

em vordefinierten Formatvorlagen-Katalog auf, nutzt eine eigene hilfreiche em vordefinierten Formatvorlagen-Katalog auf, nutzt eine eigene hilfreiche

em vordefinierten Formatvorlagen-Katalog auf, nutzt eine eigene hilfreiche em vordefinierten Formatvorlagen-Katalog auf, nutzt eine eigene hilfreiche em vordefinierten Formatvorlagen-Katalog auf, nutzt eine eigene hilfreiche

em vordefinierten Formatvorlagen-Katalog auf, nutzt eine eigene hilfreiche

»Eins muss man sagen: Hier werden Algorhythmen zum Tanzen gebracht.«

Peter Leser, Konsumentenbrief, Duisburg, 23.12.2014

»Ein Dokument wohlüberlegter Grausamkeit. Nur eine Grenze wird notgedrungen respektiert: das Machbare. Man spürt aber in jeder Codezeile, dass dies schweren Herzens geschieht. Man sieht förmlich die Beulen vom vielen Anstoßen an die Wände der Nachlässigkeit der Systemarchitekten aus dem Silikon Valley.«

Rolf Algomann, Neue Zürcher Zeitung, 1.1.2015

»Letztlich weht aber ein Wind der Toleranz durch diesen Code. Es bleibt dem Realisten ja nichts anderes übrig. Umgehen statt Überwinden ist die Parole des Tages.«

E.Publi-Magazin, Mettmenstetten, 12.4.2013

»XXXXXX asdasdasd asdasdasd asd asd asd asd asd asd er er rt ert rt rt 45645645 45645645646  gdsdf  df sdg sdfg. Poiu xpoiu poiu poiu opiu poiu poiu opiu poiu poiu poiu poiu poiu poiu opiu poiu poiu poiu poiu poiu poiu poiu poiu.«

Tageblatt, München

Mehr über dieses Buch

Vorname Name

Dokument 1 zum Buch

Subtitle

Nur ein Test. Komplexes Dokument bei Doc zum Autor Peter Muster

Mehr über dieses Buch

Vorname 2 Nachname 2

Dokument 2 zum Buch

Subtitle 2

Nur als 2. Test

Über Peter Muster

Peter Muster

Lang-Biografie (Länge beliebig). Kursiv. Link. Einige Sonderzeichen: ÆæÁŷ¼©£ë. ŖĚĞşǫɏ. ӉӖӘЦДЯ. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua. Ut enim ad minim veniam, quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi ut aliquip ex ea commodo consequat. Duis aute irure dolor in reprehenderit in voluptate velit esse cillum dolore eu fugiat nulla pariatur. Excepteur sint occaecat cupidatat non proident, sunt in culpa qui officia deserunt mollit anim id est laborum.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua. Ut enim ad minim veniam, quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi ut aliquip ex ea commodo consequat. Duis aute irure dolor in reprehenderit in voluptate velit esse cillum dolore eu fugiat nulla pariatur. Excepteur sint occaecat cupidatat non proident, sunt in culpa qui officia deserunt mollit anim id …est laborum.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua. Ut enim ad minim veniam, quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi ut aliquip ex ea commodo consequat. Duis aute irure dolor in reprehenderit in voluptate velit esse cillum dolore eu fugiat nulla pariatur. Excepteur sint occaecat cupidatat non proident, sunt in culpa qui officia deserunt mollit anim id est laborum-

»Unter den britischen Krimiautoren kann es keiner mit Michael Dibdin aufnehmen. Keiner reicht an seinen grandiosen Stil, seine Imaginationskraft und seinen Umgang mir den Abgründen der menschlichen Seele heran.«

The Times, London

»Mit fast selbstmörderischem Vergnügen nimmt Chester Himes den Leser mit in die Hölle«

Frédéric Vitoux

»Commissaire Llob ist unbequem. Genauso unbequem wie sein Autor, der mittlerweile im französischen Exil lebt. Und der als ehemaliger hoher Offizier der algerischen Armee genau weiß, worüber er schreibt, wenn er Llob scharfsinnig über die Hintergründe der Konflikte sinnieren lässt. Konflikte, die die Armen treffen, die Intellektuellen, Dörfler, wie Städter. Allein die finanziellen Eliten bleiben unangetastet. Sie leben abgeschirmt von Terror und Armut in unvorstellbarem, dekadenten Wohlstand.«

Kerstin Achenbach, 3sat Denkmal, 17.1.2002

»Nach Jean-Claude Izzo und René Fregni taucht ein neuer Schriftsteller von Format aus Marseilles auf: Xavier-Marie Bonnot.«

Schmelztiegel

»Dieser Polizist hält nicht viel von Moral. Auch davon ist in diesem wuchtigen Debüt zu lesen, nach dessen Lektüre feststeht: Dies ist der Beginn einer wunderbaren Freundschaft zwischen dam Baron von Marseille und allen, die es noch ernst meinen mit dem Kriminalroman.«

Friedrich, Ani

»Das Verbrechen als impressionistisches Gemälde.«

The Age

»Henry de Monfreid schrieb, von Freunden gedrängt, mit Die Geheimnisse des Roten Meeres den ersten Band seiner autobiografischen Abenteuer. Dutzende weiterer Bücher aus seiner Feder folgten und bescherten den Franzosen ihre ganz eigene farbenprächtige Abenteuerliteratur. Monfreid erzählt vom Leben auf dem Meer zwischen den Küsten der Arabischen Halbinsel und dem Horn von Afrika, ›dieses vulkangespickte, lavabedeckte, windumtoste höllische Land‹ voller Piraten, Sklaven, afrikanischer Seeleute, arabischer Sheiks und hartgesottener Draufgänger wie Monfreid selbst. Der junge Franzose aus gutem Haus, der als todunglücklicher Angestellter einer Handelsfirma erst in Abessinien landete und sich schließlich, knapp vor Ausbruch des Ersten Weltkriegs, in Dschibuti niederließ, um von dort aus ›der Verlockung des blauen Horizonts‹ zu erliegen, erprobte seinen Freiheitsdrang mit vollem Körpereinsatz und hoch entwickelter Beobachtungsgabe.«

Julia Kospach, Falter, Wien, 9.10.2013

»Die Realität ist bei Couto nur eine vieler möglicher Ebenen. Sie vermischt sich mit Magie, Träumen, Legenden und Halluzinationen. Es ist höchste Zeit, diesen vielschichtigen Autor zu entdecken.«

Tobias Lambert, südlink von INKOTA, Berlin, 1.12.2014

»Mit Aurelio Zen hat Michael Dibdin eine der literarisch fruchtbarsten Serienfiguren der neueren Kriminalliteratur geschaffen.«

Tobias Gohlis, Die Zeit, Hamburg, 24.1.2002

»Michael Dibdin ist ein Genie, weil es ihm nicht nur gelingt, das italienische Leben in all seiner bunten Absurdität zu porträtieren, sondern weil er Kriminalromane schreibt, die sich wie von selbst lesen.«

The Mirror, London

Über Peter Muster

Rolf Muster

Vom Prügelknaben zum Mustermann

Mensch, Muster, Meister - Mein Werdegang

Am Anfang war die Windel (h2)

In diesem Text reizen wir aus, was 3 kg, 17 Grad Celsius, 2333 Mal, Rieterstrasse 18, 101 000 Zahlen,  innerhalb eines eingebundenen Dokuments an Features vorkommen können. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua. Ut enim ad minim veniam, quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi ut aliquip ex ea commodo consequat. Duis aute irure dolor in reprehenderit in voluptate velit esse cillum dolore eu fugiat nulla pariatur. Excepteur sint occaecat cupidatat non proident, sunt in culpa qui officia deserunt mollit anim id est laborum.

Header 3 auf der Website

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua. Ut enim ad minim veniam, quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi ut aliquip ex ea commodo consequat. Duis aute irure dolor in reprehenderit in voluptate velit esse cillum dolore eu fugiat nulla pariatur. Excepteur sint occaecat cupidatat non proident, sunt in culpa qui officia deserunt mollit anim id est laborum

Zusätzliche Textformatierungen

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua. Ut enim ad minim veniam, quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi ut aliquip ex ea commodo consequat. Duis aute irure dolor in reprehenderit in voluptate velit esse cillum dolore eu fugiat nulla pariatur. Excepteur sint occaecat cupidatat non proident, sunt in culpa qui officia deserunt mollit anim id est laborum

  • Eine Aufzählung
  • Mit noch einem Punkt
  • Und Schluss

Kursiv fett Link zu Wikipedia.

Und jetzt ein Bild

Float: right. Breite: 300px x Höhe 255px. Obolus an den gemeinfreien Goethe.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua. Ut enim ad minim veniam, quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi ut aliquip ex ea commodo consequat. Duis aute irure dolor in reprehenderit in voluptate velit esse cillum dolore eu fugiat nulla pariatur. Excepteur sint occaecat cupidatat non proident, sunt in culpa qui officia deserunt mollit anim id est laborum.

  1. asdasdasd
  2. xcvxcvxcv

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua. Ut enim ad minim veniam, quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi ut aliquip ex ea commodo consequat. Duis aute irure dolor in reprehenderit in voluptate velit esse cillum dolore eu fugiat nulla pariatur. Excepteur sint occaecat cupidatat non proident, sunt in culpa qui officia deserunt mollit anim id est laborum.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua. Ut enim ad minim veniam, quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi ut aliquip ex ea commodo consequat. Duis aute irure dolor in reprehenderit in voluptate velit esse cillum dolore eu fugiat nulla pariatur. Excepteur sint occaecat cupidatat non proident, sunt in culpa qui officia deserunt mollit anim id est laborum.


Bild Variation

Ohne Grössenangaben. Float:right.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua. Ut enim ad minim veniam, quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi ut aliquip ex ea commodo consequat. Duis aute irure dolor in reprehenderit in voluptate velit esse cillum dolore eu fugiat nulla pariatur. Excepteur sint occaecat cupidatat non proident, sunt in culpa qui officia deserunt mollit anim id est laborum.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua. Ut enim ad minim veniam, quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi ut aliquip ex ea commodo consequat. Duis aute irure dolor in reprehenderit in voluptate velit esse cillum dolore eu fugiat nulla pariatur. Excepteur sint occaecat cupidatat non proident, sunt in culpa qui officia deserunt mollit anim id est laborum.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua. Ut enim ad minim veniam, quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi ut aliquip ex ea commodo consequat. Duis aute irure dolor in reprehenderit in voluptate velit esse cillum dolore eu fugiat nulla pariatur. Excepteur sint occaecat cupidatat non proident, sunt in culpa qui officia deserunt mollit anim id est laborum.

Eine vollbreite Tabelle

ACHTUNG: CKEditor scheint nicht direkt unter einzufügen, was EPUBCHECK moniert.

Überschrift der Tabelle
Erste Spalte Zweite Spalte Dritte Spalte (rechtsbündig) Vierte Spalte (zentriert)
Hier steht was, das Bedeutung hat. 2300 km € 13785.00 17 %
Kursiv. Fett. 42.230 Meilen € 7.99 3 %
Noch was 2 Ellen € 0.99 13.786 %
Noch was 13 Fuss CHF 136487.45 0.33 %

Das gleiche variiert

Ohne Linien, Innenabstand 5, nur um alles schön auszurichten.

 
Hier steht was, das Bedeutung hat. 2300 km € 13785.00 17 %
Kursiv. Fett. 42.230 Meilen € 7.99 3 %
Noch was 2 Ellen € 0.99 13.786 %
Noch was 13 Fuss CHF 136487.45 0.33 %

Eine Tabelle 30% Breite, eingemittet

Diese Tabelle hat keinen Rahmen, Innenabstand 3, und alle Zellen sind zentriert. Eigentlich sieht man gar nicht dass das eine Tabelle ist. Die Zeichen sind einfach in Reih und Glied.

 
A S F K Z /
Z % F $ J "
G V J Z I M
N S X Q ) =
H % D $ F W
J R T B Z F
F % T N Ö Ä

Über Peter Muster

Jo Sample

Liebeserklärung an Peter Muster

Was nicht unter uns bleiben darf

Nix da!

Über Jo Sample

Jo Sample

Lang-Bio

Andere Bücher, die Sie interessieren könnten

Zum Thema Liebe

Cover

Galsan Tschinag: Gold und Staub

Ein Roman über das Uralte, Unglaubliche inmitten von Profitgier und Umweltzerstörung

Cover

Galsan Tschinag: Der Mann, die Frau, das Schaf, das Kind

Eine Begegnung – nicht auf dem Land, sondern im Hausflur eines großstädtischen Hochhauses

Cover

Lucien Deprijck: Ein letzter Tag Unendlichkeit

Diese Lustfahrt auf dem Zürichsee wurde unsterblich. Klopstocks turbulenter Besuch in Zürich.

Cover

Uday Prakash: Das Mädchen mit dem gelben Schirm

Rahul und Anjali – eine Liebe, die Grenzen überschreitet

Cover

Tschingis Aitmatow: Dshamilja

»Ich schwöre es, die schönste Liebesgeschichte der Welt.« Louis Aragon

Cover

Tschingis Aitmatow: Du meine Pappel im roten Kopftuch

Iljas, der Lastwagenfahrer, will das verschneite Pamirgebirge bezwingen. Er verspielt die Liebe seines Lebens.

Cover

Mahmud Doulatabadi: Nilufar

Von der Macht einer Liebe, die an noch größeren Mächten scheitert

Cover

Shahriar Mandanipur: Eine iranische Liebesgeschichte zensieren

Wie erzählt man eine Liebesgeschichte, wenn es den Liebenden verboten ist, sich in die Augen zu schauen?

Cover

Juri Rytchëu: Die Frau am See

Ein verschmitztes Märchen und ein weises Plädoyer für die wahre Herzensneigung

Cover

Tschingis Aitmatow: Aug in Auge

Eine Welturaufführung: erstmals die unzensierte, vollständige Fassung von Aitmatows Erstling

Cover

Betty Mindlin (Hg.): Der gegrillte Mann

Ursprüngliche und schillernde Geschichten über die Liebe in all ihren Facetten

Cover

Tschingis Aitmatow: Liebesgeschichten

Drei Liebesgeschichten, die zu den schönsten der Weltliteratur gehören

Andere Bücher, die Sie interessieren könnten

Zum Thema Deutschland

Cover

Galsan Tschinag: Auf der großen blauen Straße

Galsan Tschings funkelnde Geschichten sind Lebensbilder, in denen er die Zeit einfängt.

Cover

Jörg Juretzka: Equinox

Privatdetektiv Kristof Kryszinski als Bordermittler auf dem Luxusliner Equinox – ein irrealer Trip.

Cover

Ralph Schock (Hg.): Der liebste Ort auf Erden

Erstmals eine literarische Sammlung zur eigentlich natürlichsten Sache der Welt.

Cover

Jörg Juretzka: Kryszinski — Wie der Wahnsinn begann

»Deutschlands witzigster, respektlosester, originellster Autor von Kriminalromanen.« Welt am Sonntag

Cover

Hans Leip: Die Klabauterflagge

Die See, die weite Welt – Hamburg ade!

Cover

Rob Alef: Kleine Biester

Ein rabenschwarzer Krimi rund um Schulsponsoring und Schülermobbing, Elternwahn und Ehrgeiz

Cover

Sia Bronikowski: Einstieg in Fahrtrichtung

Eine persönliche und berührende Reise voller unverhoffter Begegnungen

Cover

Jörg Juretzka: Prickel

Ruhrpott-City-Blues: der erste Fall für den schäbigsten aller Privatdetektive

Cover

Gustav Regler: Die Saat

Wie ein Schwarzwälder Bauer zur Legende wurde: ein vergessenes Kapitel deutscher Geschichte

Cover

Jörg Juretzka: Freakshow

Durchgeknallte Typen, staubtrockene Kommentare, unorthodoxe Ermittlungsmethoden

Cover

Pirmin Meier: Paracelsus

Die fesselnde Biografie eines großen Visionärs

Cover

Jörg Juretzka: Fallera

Privatdetektiv Kryszinski auf wahn-witziger Undercover-Mission in den Schweizer Alpen

Andere Bücher, die Sie interessieren könnten

Zum Thema Schweiz

Cover

Endo Anaconda: Sofareisen

Endo Anacondas legendäre Kolumnen erzählen hemmungslos und poetisch von der Welt im neuen Jahrtausend.

Cover

Mitra Devi: Der Blutsfeind

Nora Tabani wird als Geisel genommen und muss sich den Schatten ihrer Vergangenheit stellen.

Cover

Friedrich Glauser: Schlumpf Erwin Mord

Wachtmeister Studer blickt hinter die Kulissen eines vermeintlichen Routinefalls

Cover

Petra Ivanov: Geballte Wut

Sebastians Leben ist eine einzige Abwärtsspirale. Jetzt sitzt er im Gerichtssaal und denkt zurück.

Cover

Pirmin Meier: Ich Bruder Klaus von Flüe

Die Geschichte eines Menschen, dessen große Visionen europaweit ausstrahlten

Cover

Mitra Devi: Das Kainszeichen

Der »Kainszeichenmörder« Paul Berthold hat eine letzte Mission zu erfüllen.

Cover

Petra Ivanov: Leere Gräber

Vom Grund des Zürichsees wird ein Journalist geborgen, dessen Glieder mit Hanteln beschwert wurden.

Cover

Charles Lewinsky, Doris Morf: Hitler auf dem Rütli

Ein Buch, das unbequeme Fragen stellt - über das Gestern wie über das Heute

Cover

Friedrich Glauser: Briefe

Über 600 Briefe: ein einzigartiger Spiegel von Glausers Leben und Überleben

Cover

Weihnachten in der Schweiz

Geschichten über die sensibelsten Wochen des Jahres: nachdenklich, feierlich, friedlich, überraschend

Cover

Mitra Devi: Seelensplitter

Privatdetektivin Nora Tabani auf den Spuren eines räselhaften Giftmörders

Cover

Petra Ivanov: Tatverdacht

Schauplatz Kosovo – Ermittlungen im Umfeld der internationalen Schutztruppen

Andere Bücher, die Sie interessieren könnten

Zum Thema Österreich

Cover

Felix Salten: Bambis Kinder

Die Fortsetzung des Klassikers – genauso berührend und lebensklug wie der erste Teil

Cover

Felix Salten: Bambi

Heiß geliebt und unvergessen: Bambi, das Original – jugendfrisch für alle Generationen

Cover

Manfred Wieninger: Rostige Flügel

Ein Kleinstadt wird von ukranischer Mafia  und einer beschämenden Vergangenheit aufgerüttelt.

Cover

Manfred Wieninger: Kalte Monde

Marek Miert ermittelt und liefert Einblick in die dunkle Seite der österreichischen Mentalität.

Cover

Manfred Wieninger: Der Engel der letzten Stunde

Privatdetektiv Marek Miert und die Schattenseiten der österreichischen Provinzseele

Cover

Walter Grond: Die Khedivin

Was ist Wahrheit und was Legende in dieser Lebensgeschichte voller schillernder Details?

Rund um die Welt:

Große Erzähler

Starke Geschichten

H↓2H2
Space before Hyphen There is a space character before this hyphen. This should probably be a non-breaking space, otherwise there might be a linebreak rendered before.
Note: This message originated from a location within the document that did not retain its location information during conversion. The message might now be attached to the surrounding paragraph or even to another paragraph nearby.
Conversion step: sch_tei
The content that this message pertains to has not been included in the HTML rendering, or it does not provide information about its origin. This may be due to a flaw in the conversion pipeline. Sorry for that. Here’s the so-called srcpath for diagnostic purposes: file:/C:/cygwin/home/gerrit/Unionsverlag/content/unionsverlag/standard/39000/docx/UV_STD_00000_39000_DOCX_TestBuch.docx.tmp/word/document.xml?xpath=/w:document[1]/w:body[1]/w:p[813]